Klassik

Thomas Hampson - Bariton & Wolfram Rieger - Klavier


Programm:

Richard Strauss - Himmelsboten op. 32 Nr. 5

Richard Strauss - Heimliche Aufforderung op. 27 Nr. 3

Richard Strauss - Freundliche Vision op. 48 Nr. 1

Richard Strauss - Traum durch die Dämmerung op. 29 Nr. 1

Richard Strauss - Die Nacht op. 10 Nr. 3

Richard Strauss - Am Ufer op. 41 Nr. 3

Richard Strauss - Sehnsucht op. 32 Nr. 2

Richard Strauss - Befreit op. 39 Nr. 4

Richard Strauss - Morgen op. 27 Nr. 4

Richard Strauss - Notturno op. 44 Nr. 1
Solo Violine: Yamei Yu

Richard Strauss - Ruhe, meine Seele op. 27 Nr. 1

Richard Strauss - Mein Herz ist stumm, mein Herz ist kalt op. 19 Nr. 6

Richard Strauss - Vom künftigen Alter op. 87 Nr. 1

Richard Strauss - Und dann nicht mehr op. 87 Nr. 3

Richard Strauss - Im Sonnenschein op. 87 Nr. 4

Der US-amerikanische Bariton Thomas Hampson blickt auf eine einzigartige internationale Karriere als Opern-, Konzert- und Liedsänger, Aufnahmekünstler und „Botschafter des Liedes“ zurück und engagiert sich seit langem aktiv in Forschung, Ausbildung, Musikvermittlung und -technologie.

Hampson tritt mit renommierten Sängern, Pianisten, Dirigenten und Orchestern in weltweit führenden Konzert- und Opernhäusern auf. Kürzlich wurde er von der Metropolitan Opera Guild mit dem „Met Mastersinger“ ausgezeichnet und ist einer der bedeutendsten, innovativsten und gefragtesten Gesangssolisten der Gegenwart.

Mit seinen sorgfältig recherchierten und kreativ zusammengestellten Programmen – darunter sein Projekt Song of America – hat er sich weltweit Anerkennung erworben. Er ist einer der bedeutendsten Interpreten des deutschen Lieds der Romantik und nutzt im Rahmen der Hampsong Foundation die Kunst des Lieds, um Dialog und Verständnis zwischen den Kulturen zu fördern.

Wolfram Rieger stammt aus Waldsassen (Oberpfalz/Bayern) und erhielt seinen ersten Klavierunterricht im Elternhaus und bei Konrad Pfeiffer in Regensburg. Sein anschließendes Studium bei Erik Werba und Helmut Deutsch an der Hochschule für Musik in München, das von zunehmender Begeisterung für das Lied geprägt war, beendete er mit Auszeichnung. Meisterkurse bei Elisabeth Schwarzkopf, Hans Hotter und Dietrich Fischer-Dieskau sorgten für weitere wichtige Impulse.

Noch während des Studiums wurde Wolfram Rieger von der Münchner Musikhochschule als Gesangsbegleiter engagiert; wenige Jahre später leitete er am gleichen Haus seine eigene Liedklasse. 1998 übernahm er eine Professur für Liedgestaltung an der Berliner Hochschule für Musik Hanns Eisler.

Wolfram Riegers rege internationale Konzerttätigkeit führte ihn mittlerweile in fast alle Teile der Welt. Er ist langjähriger Klavierpartner von Brigitte Fassbaender, Juliane Banse, Barbara Bonney, Annette Dasch, Anja Harteros, Christiane Karg, Thomas Hampson, Olaf Bär, Dietrich Fischer-Dieskau, Matthias Goerne, Luca Pisaroni,Thomas Quasthoff, Peter Schreier, Michael Schade und Kammermusikpartner des Cherubini-Quartetts, des Petersen-Quartetts sowie des Vogler-Quartetts. Wolfram Rieger gastiert bei den bedeutendsten internationalen Musikzentren und Musikfestivals, ist bei den Salzburger Festspielen seit 1995 regelmäßig zu Gast, und gibt darüber hinaus Interpretationskurse in Europa und Japan.

Viele seiner zahlreichen CD-Aufnahmen bei verschiedenen Labels wurden mit Preisen ausgezeichnet. Wolfram Rieger ist Träger der Ehrenmedaille der Franz-Schubert-Gesellschaft von Barcelona.


Vergangene Termine