Jazz

Thomas Gansch, Trompete & Frantisek Janoska, Klavier


Der in Melk aufgewachsene Trompeter Thomas Gansch fühlt sich überall zuhause. Blasmusik, Jazz, Klassik, Pop oder Crossover – seine Projekte Mnozil Brass, Gansch & Roses oder Gansch & Breinschmid sind international bekannt und beliebt.

Wie der Konzerthaus-Porträtkünstler Thomas Gansch – dessen Weg von der Blasmusik über sein Studium im Konzertfach Trompete und der Mitbegründung der für Furore sorgenden Band Mnozil Brass bis zu seiner mit dem Hans Koller Preis gewürdigten Auseinandersetzung mit Jazz und Improvisation führte – ist auch František Janoska in verschiedenen musikalischen Welten zu Hause. So ist der klassisch ausgebildete Pianist einerseits Mitglied im musikalisch breitgefächerten Janoska Ensemble: ein Quartett, das unter dem Schlagwort »Janoska Style« für eine kreative Synthese unterschiedlicher Stile und Einflüsse steht und zuletzt unter anderem mit dem Sänger Michael Schade im Wiener Konzerthaus zu erleben war. Auf der anderen Seite tritt er auch als talentierter Komponist und Arrangeur in Erscheinung und überzeugt zudem auch im Feld des Jazz: überaus vielversprechende Vorzeichen für ein Zusammentreffen zweier vor Musikalität strotzender Charaktere.


Vergangene Termine