Vortrag

Think Tank - (Sich mit) Sammlungen anlegen. Radikale Sammlungsstrategien


schnittpunkt lädt TheoretikerInnen und PraktikerInnen zum Think Tank „(Sich mit) Sammlungen anlegen“ ein, um gemeinsam einen Tag lang über radikale Sammlungsstrategien nachzudenken.
Wir wollen uns dem Thema des „Sammelns“ aus Perspektiven annähern, die sich nicht von gängigen Museumsvorstellungen definieren und eingrenzen lassen. So gehen wir von Reklamationen aus, die bestehende Ausschlüsse und Zuschreibungen in Sammlungen adressieren, Eigentumsverhältnisse hinterfragen, Lücken und Leerstellen genauso wie Überfüllungen und Überforderungen thematisieren und dabei auch Wechselwirkungen zwischen Erhaltungsbedingungen, Auswahlkriterien und Kanonisierungen beleuchten. Jenseits allgegenwärtiger pragmatischer Erwägungen und praktischer Zwänge gibt uns der Think Tank Gelegenheit, Imaginationen entstehen zu lassen: Wie könnten wir Sammlungen entlang der Aspekte Demokratisierung, Vermittlung, Relationalität und (Im)materialität anders denken und langfristig verankern?

Think Tank mit Impuls-Referaten von:
Vera Lauf, Galerie für Zeitgenössische Kunst Leipzig
Beat Hächler, Alpines Museum der Schweiz, Bern
Begrüßung: Rektor Gerald Bast
Moderation: Martina Griesser, Monika Sommer und Nora Sternfeld

Anmeldung unter [email protected]
Beschränkte TeilnehmerInnen-Zahl.

Die Teilnahmegebühr entspricht einer Jahresmitgliedschaft in der Höhe von Euro 50,-. Für schnittpunkt-Mitglieder kostenlos.

Konzept: schnittpunkt – Martina Griesser, Beatrice Jaschke, Christine Haupt-Stummer, Renate Höllwart, Nora Sternfeld, Monika Sommer, Luisa Ziaja


Vergangene Termine