Theater

Theatersommer Haag 2015


Der Theatersommer Haag ist mit der schönsten Spielkulisse und der preisgekrönten Zuschauertribüne, sowie der raffinierten Bühnenkonstruktion einzigartig in Niederösterreich.

Wunderschönes Ambiente und Theater auf höchstem Niveau bietet der Theatersommer Haag alljährlich in den Sommermonaten.



Wer einmal hier war, ist beeindruckt von der spektakulären Tribüne, bei der man sich wie auf einem fliegenden Teppich fühlt und über dem Haager Hauptplatz zu schweben scheint.

Seit dem Jahr 2000 sorgt die HaagKultur GmbH jährlich im Juli und August für ein ganz besonderes Theaterspektakel mit höchster Qualität. Grandiose Werke wie „Cyrano von Bergerac“, „Ein Sommernachtstraum“ von William Shakespeare, Kleists „Der zerbrochne Krug“ oder Felix Mitterers „Jägerstätter“ wurden in den letzten Jahren auf diesem beeindruckenden Platz gespielt.

Die dafür errichtete Tribüne bietet Platz für 532 Zuschauer, ist das Herzstück des Theatersommers und wurde bereits mehrfach national und international ausgezeichnet.
Seit Oktober 2013 hat Christoph Wagner-Trenkwitz die künstlerische Leitung des Theatersommers über. Ihm zur Seite steht Maria Reitzinger als Geschäftsführerin.



Reset - Alles auf Anfang. Eine Komödie von Roman Frankl & Michael Niavarani



Herbert, ein erfolgreicher Geschäftsmann in den besten Jahren (richtig, das sind die, die gleich nach den guten kommen), hat eigentlich alles. Eine Ehefrau – sie ist schwer hysterisch, zugegeben, aber sie versucht, es mit Yoga in den Griff zu kriegen. Ein Verhältnis mit seiner jungen Sekretärin – sie will leider ein Kind von ihm, und dass er sich endlich scheiden lässt. Einen enterbten schwulen Halbbruder, der ohne viel zu fragen bei ihm eingezogen ist. Sogar einen Magritte an der Wand hat Herbert.

Mit einem Wort: Herbert hat zu viel. Und er hat genug davon. Als plötzlich sein alter Freund Martin in der Tür steht und – für eh nur ganz kurz – einen millionenschweren Geldkoffer bei ihm verstecken möchte, fasst Herbert einen Gedanken: Warum nicht einfach durchbrennen mit dem Schwarzgeld und alles hinter sich lassen?

Ein Baum beendet die Reise ins Glück. Gegen ihn kracht Herbert mit dem Auto und verliert das Gedächtnis. Als er in sein Heim zurückkehrt, wollen ihn alle in das Leben pressen, das sie sich schon immer gewünscht haben:
Die Ehefrau redet ihm ein, er sei der sensible Jean-Michel, der ihr Sonaten komponiert; der enterbte Halbbruder erklärt Herbert zum enterbten Halbbruder; die Sekretärin behauptet, sie sei bereits schwanger und die Scheidung beschlossene Sache. Martin aber hat nur eine Frage: Wo ist der verdammte Koffer?

Wird Herbert in sein altes Leben zurückfinden? Oder gar in ein neues? Zum Beispiel mit dem Malermeister Klapsch in Jamaika? Und: Ist der Magritte an der Wand eigentlich echt?

Besetzung
HERBERT Herbert Steinböck
MARIA, seine Frau Patricia Nessy
HERR KAFKA, sein Halbbruder Wolfgang Fifi Pissecker
STEFANIE, seine Sekretärin Michaela Schausberger
MARTIN, sein bester Freund Matthias Mamedof
MALERMEISTER KLAPSCH Josef Forster
MARCEL, Pfleger Josef Ellers

Theatersommer Haag
HaagKultur GmbH
Höllriglstraße 2
A-3350 Stadt Haag

Tel.: +43 (0)7434 44600
Fax: +43 (0)7434 44600 54
e-mail: [email protected]

Eintrittspreise Theatersommer Haag 2015
Euro 54,- Kategorie I
Euro 49,- Kategorie II
Euro 43,- Kategorie III
Euro 35,- Kategorie IV
Euro 27,- Kategorie V

Premiere am 8. Juli 2015: Euro 80,-
für Freunde des Haager Theatersommers: Euro 60,-


Vergangene Termine