Theater

Theater Mokrit: Das Mädchen am Ende der Straße


Das MOKRIT- Sommertheater 2016: Ein brisanter Krimi, phantastisch, unheimlich und spannend!

Theater MOKRIT – Laird Koenig

Die vierzehnjährige Susanne ist mit ihrem Vater von Norddeutschland in einen kleinen Ort im Salzburger Land gezogen und lebt hier mit ihm in einem Haus am Rande des Ortes.
Schon bald zieht sie die Aufmerksamkeit und Neugier der Ortsbevölkerung auf sich. Mit Recht: Denn dass in Susannes Haus etwas nicht stimmt, spüren die Bewohner instinktiv. Noch nie hat man ihren Vater zu Gesicht bekommen, die Miete ist für drei Jahre im Voraus bezahlt, sie geht nicht zur Schule und verschanzt sich misstrauisch gegen ihre neugierigen und aufdringlichen Nachbarn.
Ähnlich verschlossen verhält sie sich gegenüber dem nahezu gleichaltrigen Nachbarsjungen Dragan, den sie jedoch bald schon zu ihrem Komplizen macht. Als weniger freundlich erweist sich der Nachbar Erwin Huber, der sich nicht so leicht abschütteln lassen will…

Das MOKRIT- Sommertheater 2016: Ein brisanter Krimi, phantastisch, unheimlich und spannend!

Buch: Laird Koenig
Regie: Robert Wimmer
Regieassistenz: Zoe Hauer
Bühne: Reinhard Simbürger
Kostüme: MOKRIT Kostüme
Technik: Stefan Hager / Sevcet Arifi / Alex Mitrovic
Musik von: Maria Kalas & Cat Stevens
Foto: Rudolf Strauß
Verkauf: Ulrike Santner
Layout: Die Medienwerkstatt
Ort: Isospan Ramingstein, Prok. Herbert Schilcher
Theaterrechte: LitAg Verlag München

DarstellerInnen:
Sophie Moser, Klara Naynar, Klaus Steinschnack, Robert Pritz, Marcella Wieland, Alexandra Buschmann, Ricki Moser, Gerda Strauß, Georg Santner, Ronny Taferner


Vergangene Termine