Theater

Theater im Wohnzimmer - Der Gott des Gemetzels



Der Gott des Gemetzels ist wohl die brillanteste Wort-Schlacht zwischen zwei Paaren seit Albees „Wer hat Angst vor Virginia Woolf“. Nur witziger. Das Ehepaar Veronika und Michael Hubertus empfängt in ihrer Wohnung das Ehepaar Annette und Alwin Reimann.

Von Yasmina Reza

Der elfjährige Ferdinand Reimann hat den gleichaltrigen Bruno Hubertus in der Schule mit einem Stock verprügelt und ihm dabei zwei Schneidezähne ausgeschlagen. Die daraus resultierenden Probleme sollen nun in einem gepflegten Gespräch im Wohnzimmer der Hubertus aus dem Weg geräumt werden.

Beide Elternpaare sind fest entschlossen, die Sache liberal und großzügig aus der Welt zu schaffen. Wie unter zivilisierten Menschen eben. Doch was als versöhnungsambitioniertes Treffen beginnt, entwickelt sich schnell zu einer Reise durch Beziehungs- und Erziehungshöllen. Aus kleinen Differenzen entwickeln sich unüberwindbare Widersprüche, dezent geäußerte Kritik steigert sich zur Hassrede. Am Ende erscheint die Rauferei der Kinder gegenüber der entfesselten Aggression der Eltern in der Tat als harmlose Bagatelle.

Theater im Wohnzimmer
mit Daniela Kong, Johannes Rhomberg, Géza Terner, Christina Trefny
Regie: Markus Tavakoli