Theater

Theater im Bahnhof: Unheimlich Online


Das Grazer Theater im Bahnhof macht aus der Not eine Tugend: An den Adventsonntagen kommt die neue Produktion jeweils um 18:00 Uhr via ZOOM-Veranstaltung direkt ins Wohnzimmer.

"Unheimlich Online". Darin wird ein etabliertes Improvisationsformat geschickt an die Einschränkungen, aber auch an die Möglichkeiten des Kulturlebens im Internet angepasst. Am Sonntag lief die erste Ausgabe der aktuellen, fünften Staffel der "Serienjunkies" über die Displays und Bildschirme des Publikums.

"Unheimlich Online" findet im Rahmen eines Zoom-Meetings statt. Das Publikum ist zumeist stumm und unsichtbar zugegen. Pro Folge können drei Mitglieder des Publikums sich und ihre Wohnung dem Kreativteam des TiB zur Verfügung stellen. Das geht so: Zuerst interviewt Moderator und Zeremonienmeister Lorenz Kabas - souverän im Stil altmodischer TV-Erzähler - das "Opfer".

Das Improvisationsduo Jacob Banigan und Beatrix Brunschko erfindet dann auf Basis der gesammelten Informationen über die jeweilige Person und deren Wohnung eine eigene Parallelwelt-Geschichte im Stil der klassischen Fernsehserie "Twilight Zone". Ihre erzählerische Doppelconference halten Banigan und Brunschko auf Deutsch und Englisch gemischt ab.

Die Serienjunkies: Unheimlich Online

Sie denken, Sie sind in Ihrem Zuhause sicher? Wirklich? Dann laden Sie die Serienjunkies zu sich ein. In dieser ZOOM-Online-Show werfen Jacob Banigan, Beatrix Brunschko und Lorenz Kabas einen Blick in Ihr privates Zuhause und schon wird es zum Schauplatz von Träumen und Ängsten. Das Unheimliche nimmt Einzug und selbst Vertrautes wird unkenntlich.

Dieses neu entwickelte Format bringt Ihnen Live-Improvistation direkt auf die Wohnzimmercouch.

Wer sich traut, macht seine Wohnung zur Kulisse für eine der drei mysteriösen Geschichten, denn jedes Zimmer hat eine dunkle Seite.

Sperren Sie ihre Türen zu, zünden Sie die Kerzen an und machen Sie es sich bei Glühwein und Keksen gemütlich.
Es wird spannend, blutrünstig und unterhaltsam.

Achtung Suchtgefahr!

von und mit: Beatrix Brunschko, Jacob Banigan, Lorenz Kabas, Sounddesign: Claudia Holzer, Technik: Martin Schneebacher, Licht: Moke Rudolf-Klengel, Support: Heike Barnard, Bildregie: Johanna Hierzegger


Vergangene Termine