Theater

Theater Grenzenlos - Der Raub der Sabinerinnen


Die Laiendarsteller der Theatergruppe THEATER GRENZENLOS eröffnen alljährlich mit den traditionellen Schlossspielen Eberau den Reigen des kulturellen Freiluftangebots im Südburgenland.

"Theater Grenzenlos" bringt in diesem Jahr, unter der bewährten Regie von Ida "Susi" Gludovatz, den Schwank "Der Raub der Sabinerinnen" zur Aufführung (von Franz und Paul von Schönthan).

"Der Raub der Sabinerinnen" - Schwank von Franz und Paul von Schönthan

Der Gymnasialdirektor Martin Gollwitz hat sich in jungen Jahren einmal im Stückeschreiben versucht. Leider war das Ergebnis von äußerst zweifelhafter Qualität. Er selbst bezeichnet es rückblickend als "Literarische Jugendsünde" und möchte am liebsten vergessen, dass er für deren Entstehung verantwortlich ist.

Anders aber der Theaterdirektor eines fahrenden Familien-Theaterbetriebs, Emanuel Striese. Er ist von dem Stück begeistert und möchte es umgehend zur Premiere aufführen. Unter der Bedingung, dass des Professors Name nicht genannt wird, und dass dessen Frau nicht davon erfährt, willigt Gollwitz schließlich ein. Als die Ehefrau des Professors vorzeitig aus dem Badeurlaub zurückkehrt, ist das Improvisionstalent der Verschwörer gefragt ....


Vergangene Termine