Theater

Theater Asou - Drachenmeister & Nudelsuppe



Eine Geschichte über die Sehnsucht nach fremden, exotischen Ländern und wie man in etwas hineingerät und mit neuen Erfahrungen wieder herauskommt.

Ein Mann mit schöner Hose und roter Nase möchte asiatisch essen gehen. Es verschlägt ihn in ein japanisches Restaurant, das ihm allerdings sehr chinesisch vorkommt. Es fehlt der Koch, die Bedienung, das herkömmliche Besteck. Spätestens, als ihm ein Dämon zu schaffen macht, wünscht er sich, dass er doch italienisch essen gegangen wäre. Doch sein Hunger lässt ihn die Speisekarte studieren. Dort findet er das Kung Fu - Menü des Meisters Funakoshi. Seine Neugier, Kung Fu kennen zu lernen, wächst, und bringt ihn den Geheimnissen asiatischer Fertigkeiten näher.

Eine lustige Geschichte über die Begegnungen mit kleinen und großen Dämonen und wie man in etwas hineingerät und - mit neuen Erfahrungen - wieder herauskommt.

Theater ASOU ist eine 1994 gegründete, unabhängige Grazer Theatergruppe.
Von Beginn an haben wir stets nach neuen Wegen des Theatermachens gesucht: Unser Verständnis von Theater wurde durch unsere Auseinandersetzung mit östlichen Theaterformen (Noh, Butoh) im Kontrast zu europäischen Ansätzen (Stanislawski, Grotowski) geprägt.
Wir streben nach einer künstlerischen Vielfalt, die eine „Poesie im Raum“ (A. Artaud) erschafft. Unser Theater ist plastisch und körperlich, ein Theater in Bewegung, ein Theater der Bilder, das erstaunt, bewegt, unterhält.

Die Dynamik und das Programm von Theater ASOU ergeben sich aus den Interessen der Mitglieder und sind daher sehr vielfältig.
Das Spektrum reicht von der theatralen Umsetzung von Gedichten von Gioconda Belli („Zeit zu lieben“) bis zur Bearbeitung von Theaterklassikern von Samuel Beckett („Endspiel“, „Was? Wer?“) und William Shakespeare („Der Widerspenstigen Zähmung“).
Unsere Eigenkreationen haben oftmals sehr persönliches Ausgangsmaterial und spiegeln die biografischen Veränderungen des Ensembles wider („Das 33ste Jahr“, „Splitternacht“).

Seit 2011 steht die Auseinandersetzung mit der clownesken Figur im Vordergrund. In der tragischen Ernsthaftigkeit dieser Welt wollen wir ganz ernsthaft die Menschen zum Lachen und Staunen bringen. Das Spiel des Clowns in seiner unmittelbaren Form trifft auf das Theater und dessen Publikum. („Konnichiwa, der Meister“)

Theater ASOU spielt auch für junges Publikum – poetisches, lustvolles und phantasievolles Theater.
Von Anfang an begleiten uns dieses Interesse und unsere Liebe zum Theater für Kinder und für die ganze Familie. Es ist uns ein großes Anliegen, dass Kindertheater als das gesehen wird, was es ist: verantwortungsvolle Theaterkunst, die junge Geister prägt.

Theater ASOU hat seit 1994 erfolgreich seine Produktionen national und international präsentiert. Unsere Tourneen und Festivalteilnahmen führten uns nach Albanien, Deutschland, Ungarn, Polen, Rumänien, Großbritannien, Russland, Jordanien, Japan, Argentinien, Venezuela, Costa Rica, Kolumbien, Kanada und in die USA.

Darüber hinaus organisiert Theater ASOU offene Workshops mit internationalen TheatermacherInnen und leitet theaterpädagogische Schulprojekte.

Ursula Litschauer – Schauspiel, Regie, Theaterpädagogik, Produktionsleitung
Michael Hofkirchner – Schauspiel, Regie, Puppenbau, Grafik, Clown
Ursula Molitschnig – Schauspiel
Birgit Unger – Schauspiel, Regie, Tanz
Michaela Zottler – Organisation, Produktionsleitung

  • Mi., 13.03.2019

    10:00
  • Do., 14.03.2019

    10:00
  • Fr., 15.03.2019

    16:30
  • Sa., 16.03.2019

    16:00
  • So., 17.03.2019

    11:00