Theater

Theater. alle[s]gut


Die Regisseurin Koko lebt mit der esoterisch angehauchten Autorin Natu zusammen, die gerade ihr zweites Stück fertig geschrieben hat. Trotz innerer Widerstände entscheidet sie sich doch noch ein Stück „Ewige Wahrheit“, von ihrer Lebensgefährtin zu inszenieren. Immer mehr Dinge, die im Stück geschrieben wurden, werden zur Realität – die innere Suche nach Sinn sowie Anerkennung, nach Aus- und Eindrücken des Lebens selbst und die Auseinandersetzung mit dem nähesten und wohl auch komplexesten – der eigenen Sterblichkeit. Eine Überraschung folgt auf die nächste; die ehemalige Therapeutin von Natu namens Pep, die nicht weiß, dass jene die Autorin des Stücks ist, wird als Hauptrolle von Koko ausgesucht. Durch Zufall kommt auch der ironische Cle zu der zweiten Rolle und ist mit dem Zynismus und den Grausamkeiten der Theaterszene konfrontiert – denn er sitzt im Rollstuhl und bekommt die Vorstellungen von dem perfekten Theater bzw. dem perfekten Menschen nur so zu spüren.

Mit Michèle Jost Viktoria Veith mit Josef Wieser und Christiane Zimmer

Special Guests: Ronja Forcher Christine Pernlochner-Kügler
Buch und Regie: Sarah Milena Rendel
Bühne und Bild: Christina Hirschlein
Film: Marco Friedrich Trenkwalder
Kostüme: Sabrina Trenkwalder

Eintrittspreis: 10/15 Euro
Reservierung unter: [email protected] oder 0650 7701990


Vergangene Termine