Klassik

The Wave Quartet


In einer faszinierenden Verbindung zwischen den modernen Klängen der Marimbas und der teils historischen Musik entstehen einzigartige Interpretationen. Aber auch die Freunde südamerikanischer und zeitgenössischer Musik kommen auf ihre Kosten, bei „La Muerte del Angel“, „Oblivion“ und „Libertango“ von Astor Piazzolla.

The Wave Quartet

mit dem Kammerorchester Cappella Istropolitana,
Leitung: Bernhard Sieberer

Faszinierende Verbindung von Marimba-Klängen & historischer und zeitgenössischer Musik.

J. S. Bach – Konzerte für zwei Cembali in Arrangements für vier Marimbas und Kammerorchester

A. Piazzolla – La Muerte des Angel, Oblivion, Liber Tango

Werke von B. Britten und E. Sejoune.

In einer faszinierenden Verbindung zwischen den modernen Klängen der Marimbas und der teils historischen Musik entstehen einzigartige Interpretationen. Aber auch die Freunde südamerikanischer und zeitgenössischer Musik kommen auf ihre Kosten, bei „La Muerte del Angel“, „Oblivion“ und „Libertango“ von Astor Piazzolla.

J. S. Bach und Marimba – wie geht das zusammen?

Um Johann Sebastian Bachs Konzerte für zwei Cembali auf vier Marimbas spielen zu können, gründete Bogdan Bacanu, international gefragter Marimba-Solist und jüngster Universitätsprofessor seines Fachs weltweit, im Jahre 2008 das Wave Quartet. Zusammen mit ARD-Wettbewerb Preisträger Christoph Sietzen sowie Emiko Uchiyama und Vladi Petrov, als Duo Preisträger internationaler Wettbewerbe, debütierte das Wave Quartet im Konzerthaus Berlin.

Schon in Berlin wagte das Quartett seiner großen Leidenschaft zur Musik des Barock nachzugehen und führte Johann Sebastian Bachs Konzert in C-Dur BWV1061a für zwei Cembali auf vier Marimbas auf.Wohl nicht zuletzt auf Grund der respektvollen Herangehensweise und dem historisch informierten Ansatz, wurde diese Interpretation sowohl von Kritikern als auch vom Publikum euphorisch aufgenommen. Seitdem stellt die Musik dieser Zeit einen Schwerpunkt im Repertoire des Ensembles dar.

Das Quartett spielt exklusiv auf Marimbas von Adams Musical Instruments.

Bogdan Bacanus Intention ist es, nicht „Bach für Marimba, sondern die Marimba für Bach“ zu bearbeiten. Er verteilt die Solopartien paarweise, verschränkt sie jedoch zusätzlich innerhalb der jeweiligen Spieler.

Das Kammerorchester Cappella Istropolitana war bereits öfter zu Gast in Kufstein und zeichnet sich besonders durch die Professionalität und Flexibilität seiner MusikerInnen aus. In diesem Programm geht es darum, die Bandbreite von der Musik Bachs bis zu Werken des 20. und 21. Jahrhunderts darzustellen, Unterschiede und Gemeinsamkeiten zum Klingen zu bringen. Es erwartet Sie ein spannender Abend mit vertrauten und neuen Klängen.


Vergangene Termine