Kunstausstellung

The Unseen: Hip Hop - Portraits by Daniel Shaked


Es werden sowohl Portraits heimischer Künstlerinnen und Künstler, als auch international renommierter Größen zu sehen sein, wie Texta, Kamp oder des Produzenten Aushängeschild Brenk Sinatra, sowie DJ Premier, Rapsody, Diamond D oder Anderson .Paak. Ein Drittel der Bilder werden im Rahmen der Schau zum aller ersten Mal der Öffentlichkeit zugänglich gemacht.

Ob sich zunächst die Leidenschaft für Rapmusik oder für Fotos entwickelte, gleicht bei Daniel Shaked der berühmten Frage nach der Henne und dem Ei. Für beide Formen besteht schließlich eine jahrelange Faszination, die zur Gründung des österreichischen Hip Hop - Magazins „The Message“ führte. Daniel Shaked leistete damit Pionierarbeit, da die Hip Hop Szene in Österreich 1997 kaum mediale Beachtung erfuhr. „The Message“ entwickelte sich zu dem Leitmedium der urbanen österreichischen Szene, die hohe Reputation des Magazins ragt weit über die Landesgrenzen hinaus.
Die Überlieferung von Geschichten, Botschaften und Inhalten durch gerappte Texte ergeben aber nur eine Möglichkeit der Interaktion zwischen Künstler und Publikum, die das Interesse von Daniel Shaked weckte. Eine andere besteht in Fotografie, seiner zweiten großen Leidenschaft, der er über zehn Jahre professionell nachgeht. Seine Werke wurden nicht nur in einer Reihe internationaler und nationaler Tageszeitungen und Magazinen publiziert, sondern auch in diversen Museen präsentiert.

Vor seiner Linse nahmen Politiker und Fußballer ebenso Platz, wie internationale und nationale Musikstars. Diese Portraits zeigen nicht nur deren Gesichter, er hält die Stimmung des Moments fest und thematisiert den Kontext, Daniel Shaked erzählt schlichtweg Geschichten.

Seinen Bildern wurde mit „10 Years The Message“ (2007), „The Impossible Shaked“ (2013) und „Juden Schauen“ (2015) bislang drei Ausstellungen gewidmet. Im Mai 2016 folgt die erste Soloausstellung deren thematischer Schwerpunkt auf seinen Hip Hop - Porträts liegt. Ein Thema, das in Österreich auf diese Weise noch nie aufbereitet wurde.

Es werden sowohl Portraits heimischer Künstlerinnen und Künstler, als auch international renommierter Größen zu sehen sein, wie Texta, Kamp oder des Produzenten Aushängeschild Brenk Sinatra, sowie DJ Premier, Rapsody, Diamond D oder Anderson .Paak. Ein Drittel der Bilder werden im Rahmen der Schau zum aller ersten Mal der Öffentlichkeit zugänglich gemacht.


Vergangene Termine