Pop / Rock

The Tiger Lillies


Partnersuche

Wer kennt sie nicht, die Sehnsucht nach einem wahren Bilderrausch im guten, alten Schwarz-Weiß-Film? Entflammte Leidenschaften, akrobatische Kunststücke in schwindelerregender Höhe und eine nicht minder virtuose Kameraführung ebneten Ewald André Dupont mit seinem 1925 entstandenen Stummfilm «Varieté» den Weg nach Hollywood.

Angesiedelt im Zirkusmilieu, ist das Eifersuchtsdrama um den vom Leben arg gebeutelten ehemaligen Trapezkünstler «Boß» Huller, der sich nun als Schaubudenbesitzer verdingt und dem Reiz der Tänzerin Berta-Marie erliegt, ein atemloser Bilderreigen, der nach ebenso außergewöhnlicher Musik verlangt. Provokant, dunkel und satt wie die Begierden, denen die Protagonistinnen und Protagonisten des Filmes sich unterworfen fühlen, exzentrisch aber auch voller Sinnlichkeit und mit dem größten Respekt für die Kleinkunstbühnen der Berliner Zwischenkriegszeit ist die Musik der Tiger Lillies, die den Abend zu einer Symbiose aus Bild, Ton und Gefühl machen. Wie darf man sich das vorstellen? Am besten einfach hingehen und bestaunen, wie das britische Trio infernal um Mastermind Martyn Jacques an Singender Sänge, Theremin, Kontrabass aber auch am Klavier den turbulenten Ritt durch die Zirkusmanege musizierend in schwindelerregende Höhen treibt. 

Tiger Lillies:
Martyn Jacques, Gesang, Akkordeon
Adrian Stout, Gesang, Kontrabaß, Singende Säge, Theremin
Jonas Golland, Schlagzeug, Percussion

Film «Varieté» (Regie: Ewald André Dupont, D 1925. Restaurierte Fassung: Friedrich-Wilhelm-Murnau-Stiftung in Zusammenarbeit mit dem Filmarchiv Austria)

Musik zu «Varieté» (Regie: Ewald André Dupont, D 1925)

  • Heute

    20:00
    Partnersuche
  • Di., 28.03.2017

    20:00
    Partnersuche
  • Mi., 29.03.2017

    21:00
    Partnersuche
  • Mi., 12.04.2017

    20:00
    Partnersuche