Pop / Rock

The Roadie Rowdy Piper Ban


Der irische Nationalfeiertag wird traditionellerweise auch im Gwölb gefeiert und selbstverständlich darf dabei die Roadie Rowdy Piper Band nicht fehlen. Schließlich haben sie bereits oft das Bier- und Kulturlokal GWÖLB in ein irisches Pub verwandelt.

Die Fangemeinde der Roadie Rowdy Piper Band vor den Toren Wiens wird immer größer. In bester Erinnerung sind Gigs der vierköpfigen Truppe, bei denen das Publikum in bester irischer Manier auf den Tischen tanzte.

Andi Neumeister, der diesmal den legendären Mario Prinz ersetzt, Brian O’Shea, Stefan Steiner und Xandi Tichy spielen irische und schottische Lieder: Jigs, Reels, Hornpipes und Polkas, bei denen Brian zu beinahe jedem einzelnen eine kleine amüsante Geschichte zu erzählen weiß. Die Band hat in oftmaligen Aufenthalten in Irland und Schottland intensive Kontakte zu einheimischen Musikern geknüpft und gepflegt. Daraus resultierte eine authentische Interpretation und Instrumentierung der Folkmusik aus dem


Vergangene Termine