Theater

The Paper Cinema's Odyssey


So bezaubernd wie gleichzeitig verblüffend ist die Odyssee der englischen Gruppe Paper Cinema. Mit einfachsten Mitteln ge­lingt ihr eine ausgeklügelte Kunst, die aufs Kino anspielt und trotzdem Theater bleibt. Das Personal ihres Films bilden ausgeschnittene Figu­ren aus Papier. Vor den Augen des Publikums werden sie von nur zwei Spielern im Moment der Aufführung geschaffen, in präzisem Timing bewegt und von einer Kamera an die Leinwand geworfen.

Drei be­gnadete MusikerInnen begleiten das Spiel und die Illusion mit einem grandiosen Soundtrack, der auf wenigen Instrumenten und simplen Haushaltsgegenständen die Klangwelt eines Orchesters und ein be­eindruckendes Spektrum begleitender Geräusche entfesselt.

Puppenspiel, Zeichnungen und Bewegung
Nicholas Rawling, Imogen Charleston, Caroline Williams, Irena Stratieva
Musik / Komposition Christopher Reed, Ed Dowie, Katherine Mann, Matthew Brown
Licht-Design Rob Pell-Walpole, Rhys Thomas
Set-Design Michael Vale
Künstlerische Leitung Nicholas Rawling

The Paper Cinema’s Odyssey ist eine Koproduktion des PAPER CINEMA mit dem BATTERSEA ARTS CENTRE, gefördert durch den BRITISH COUNCIL.

Österreich Premiere
Musik- & Puppentheater aus Großbritannien


Vergangene Termine