Jazz

The Nu Band



Geht das überhaupt, dass man bei ständig abgeklärterem Zusammenspiel immer neuer klingt? The Nu Band aus NYC klingt jedenfalls nach achtzehn Jahren immer noch wie eine Band, die sich zumindest von CD zu CD neu erfindet.

Das mag bei einer so frei von der Leber weg spielenden Formation wohl daran liegen, dass man live stets die Gunst der Stunde zu nutzen weiß, dann eben, wenn ein besonderes Publikum als Katalysator wirkt. So geschehen etwa in Genf, als die vier Haudegen in memoriam ihres so unzeitig verwichenen Trompeters und Gründungsmitglieds Roy Campbell (2014) die vor kurzem als The Nu Band Live in Geneva (Not Two Records) veröffentlichte CD aufgenommen haben. Im Rahmen jener Tour, die sie bereits zusammen mit dem neuen Kornettisten Thomas Heberer auch nach Graz führte. Gegenstand: freier, kreativer zeitgenössischer Jazz. Sehr frisch, danke!

Mark Whitecage (alto saxophone), Thomas Heberer (cornet), Joe Fonda (bass), Lou Grassi (drums)