Tanz · Theater

The Great Dance of Argentina



Ein Feuerwerk an tänzerischer Virtuosität und mitreißender Live-Musik - ein Fest für die Sinne.

Erfrischende Geschichten und Anekdoten umhüllt von Live Musik und zauberhaften Tänzen, eingebettet in Poesie, Trommelsoli und Steppen, gekrönt von Pereyras grandioser Nummer mit den Boleadoras (NOTICIAS 2012), wo schon geschrieben wurde: nur Pereyra vermag sich selber zu übertreffen (RGA 2013). Ein Programm, neu und noch nicht dagewesen. Mit Blick hinter die Kulissen. Er singt für sie, sie tanzt für ihn, beide zeigen Sequenzen ihres Trainings, wie man beispielsweise einen Bombo (argentinische Holztrommel) baut oder eine Tanzsequenz einstudiert oder die Boleadoras schlägt.

Und wenn Nicole Nau & Luis Pereyra tanzen, dann tanzen sie viel mehr als nur Tango. Sie tanzen ihr ganzes Land. Und wenn sie Tango tanzen, dann mit einer Intensität, die ergriffen macht. Ihr Tango erzählt von einer Zeit vor über 25 Jahren, einer argentinischen Kultur, noch unberührt von der durch Globalisierung unvermeidlichen kulturellen Verwässerung. Sie trinken den Saft der Quelle, die aus den Wurzeln des Landes entspringt, dieser Trunk der reinen Kultur. (THE HERALD 2011). Ein Leben, das ganz der Musik, dem Tanz und der Kultur Argentiniens verschrieben ist. Ein Leben, das immer wieder auf den Spuren ursprünglicher Melodien und auf den Pfaden archaisch- argentinischer Wurzeln wandelt, modern inszeniert von Luis Pereyra.

Nicole Nau & Luis Pereyra erzählen an diesem Abend von einem Argentinien, das vor dem Auge der Touristen verborgen bleibt, diesem ihrem Argentinien mit seiner ergreifenden Kulturvielfalt. Aber auch vor Persönlichem machen sie nicht halt, vor ihrem Werdegang, ihrer Geschichte und Liebe und atemberaubenden Karriere, jedoch erzählt mit einer ebenso atemberaubenden Ehrlichkeit: denn da wo solch extreme Kulturunterschiede aufeinandertreffen, da kann es nicht Einverständnis auf den ersten Blick geben.

Die Deutsche, die 1986 alles aufgab, um dieser ihren großen Liebe zu folgen, dem Tango, und auf diesem Weg ihre große wahre Liebe, ihren Mann, findet. Diese Düsseldorferin, die heute zu den wichtigsten Interpreten der argentinischen populären Kultur zählt. – Der Argentinier indianischer Herkunft, aufgewachsen in den Lehmhütten im Trockenbusch Santiagos, der es dank seines Talents bis an den Broadway schaffte und dort den Tony Award gewinnt. Diese zwei Menschen, die kaum unterschiedlicher sein können, gestalten diesen Abend, verschmolzen in ihrer Liebe zur Kunst

Ausgezeichnet wurden Nicole Nau & Luis Pereyra für ihre Arbeit als Botschafter der Kultur mit dem Argentinischen Staatspreis (2012), anerkannt und aufgenommen von der CID UNESCO (2013), abgebildet auf 2 Briefmarken der argentinischen Post (2000 und 2001) und ausgezeichnet mit dem Tony Award für die beste Choreographie (2001).

Musik, Tanz und Geschichten von und mit Nicole Nau & Luis Pereyra. Der Abend zum Buch, begleitet von zwei exzellenten argentinischen Musikern: Alejandro Nürnberg/Bandoneón und Toni Gallo/Gitarre.


Aktuelle Termine

  • Fr., 24.02.2017

    19:30
  • Sa., 25.02.2017

    19:30