Jazz

The Flow


Einen Zustand von Weltvergessenheit und höchster Suggestion beim Erschaffen einer Welt aus Klang und Rhythmus ist mitunter bei Musikern zu erleben, die in den Fluss ihres Spiels gekommen sind. Dabei ist, was so einfach erscheint und nachvollziehbar, so einfach nicht. Wer einmal in einen Fluss gestiegen ist, weiß, was geschieht, wenn er nicht schwimmen gelernt hat.

Die Mitglieder von "The Flow" arbeiten miteinander "auf Augenhöhe", was ihnen eine Optimierung ihrer kreativen Resourcen ermöglicht und die Aufmerksamkeit erhöht.

Das Wesentliche am Musizieren ist bekanntlich das Zuhören, eine Tätigkeit, die auf wundersame Weise Musiker und Publikum verbindet. Auf dieser Einspielung stammen alle Kompositionen von Jojo Lackner, der damit seine große Schaffenskraft unter Beweis stellt.

Die Musiker "singen" auf ihren Instrumenten mit hoher Intensität, klanglicher Vielfalt, rhythmischer Raffinesse und reicher Dynamik. Beim Zuhören könnte einem im Fluss der Musik schon noch die eine oder andere Zeile zu den Songs without words einfallen. (Michael Preuschl)

Martin Reiter: piano, organ
Andi Tausch: guitar
Jojo Lackner: bass
Andreas Lettner: drums

Gäste:
Johannes Enders: tenor saxophone
Mira Lu Kovacs: vocals


Vergangene Termine