Kunstausstellung

The floating transparent eyeball


Die meisten sehen die Sonne nicht. Zumindest ist ihr Sehen sehr oberflächlich. Die Sonne bescheint nur das Auge des Mannes, aber in das Auge und das Herz des Kindes scheint sie hinein. Das Einswerden mit Himmel und Erde ist das täglich Brot des Naturliebhabers.

In den Wäldern kehren wir zur Vernunft und zum Glauben zurück. Dort spüre ich, dass man mir nichts anhaben kann – keine Schmach, kein Unheil, welche die Natur nicht heilen könnte. Wenn ich auf dem kahlen Erdboden stehe – meinen Kopf in die heitere Luft getaucht und in den unendlichen Raum erhoben –, schwindet alle eitle Selbstgefälligkeit dahin. Ich werde zu einem durchsichtigen Augapfel; ich bin nichts; ich sehe alles; ich bin ein Teil oder Splitter Gottes.

Kurator: Max Lust

Auszüge aus: Ralph Waldo Emersons Essay "Nature", 1836


Vergangene Termine