Vortrag · Diverses

The Dissident Goddesses‘ Lecture #2


The Dissident Goddesses’ Network Lectures gehen in Form von Vorträgen, Performances und Experimenten von Wissenschaftlerinnen und Künstlerinnen der Substanz der Göttin auf den Grund. Die Lectures finden im Rahmen des interdisziplinären Forschungsprojektes.

MAK Vortragssaal, Weiskirchnerstraße 3, 1010 Wien
Samstag, 20. Juli 2019, 19 Uhr, Eintritt frei

Moderation: Elisabeth von Samsonow
Margot Pilz
HERSTORY - 36.000 Years of Goddesses and Idols, Film, 2011/2012
Dr. Heide Göttner-Abendroth Matriarchat heute und morgen. Die Bedeutung der modernen Matriarchatsforschung für neue Gesellschaftsformen anschließend Diskussion.

Dr. Heide Göttner-Abendroth, Philosophin, ist nach ihrer Lehrtätigkeit an der Universität München heute freie Wissenschaftlerin und Autorin erfolgreicher Bücher. Durch ihre lebenslange Forschungsarbeit und ihr Hauptwerk „Das Matriarchat“, worin sie matriarchale Gesellschaften weltweit in der Gegenwart und in der Geschichte wieder ans Licht bringt, wurde sie zur Begründerin der Modernen Matriarchatsforschung und gründete 1986 die „Internationale Akademie HAGIA“. Im Jahr 2012 erhielt sie den „Saga Award“ der Association of Women & Mythology in Kalifornien und ist einer der Frauen, die im Rahmen der weltweiten Initiative „1000 Frauen für den Friedensnobelpreis 2005“ nominiert wurden.

“The Dissident Goddesses‘ Network/Contemporary Prehistories” statt, das an der
Akademie der bildenden Künste Wien angesiedelt ist.


Vergangene Termine