Theater

The Bride Project


Böse Mädchen landen in der Hölle. Wie die Danaiden. Eine Gruppe von 50 Frauen, die, laut griechischer Mythologie, ihren 50 grausigen Cousins zur Heirat versprochen werden und sich glatt weigern. Mehr noch, sie wagen es, zu fliehen und begeben sich auf eine Reise durch ihre eigene Vergangenheit.

„The Bride Project“ ist ein internationales, experimentelles Theaterprojekt rund um das Thema Frau sein, das von Sina Heiss, Gabrielle Sinclair und Lisa Coinus im Winter 2014/15 ins Leben gerufen wurde. Inspiriationsgrundlage ist die Danaidentrilogie von Aischylos, die im Stück frei nacherzählt und stark verfremdet wird. Auch Statements und Zitate aus der modernen Popkultur fließen ins Stück ein, die unser heutiges Geschlechterrollenverständnis beeinflussen. Das Regie/Autorinnen-Team Sina Heiss und Gabrielle Sinclair greift in ihrer gemeinsamen Arbeit auf ein breites Spektrum an künstlerischen Ausdrucksformen zurück: Text, Tanz, Maske, Puppenspiel und Projektionen verschmelzen zu einem lustvollen, schrägen Gesamtkunstwerk, das unbedingt unterhaltsam, aber trotzdem die Hölle ist. Dort nämlich landen die Danaidenschwestern nach den Morden an ihren Bräutigamen. Und alles nur wegen eines Neins? Gemeinsam treten sie eine Reise an, auf der es herauszufinden gilt, was diese Hölle für sie wirklich bedeutet und wie sie ihr entfliehen können …

Internationale Kooperation von Sina Heiss (AT), Gabrielle Sinclair (USA) & Lisa Coinus (FR)


Vergangene Termine