Pop / Rock

The Brian Jonestown Massacre


Den Ruf eines unbelehrbaren, unberechenbaren Drughead, der seinem außerordentlichen Talent selbst im Weg steht, kriegt Anton Newcombe wohl nie wieder los, und das obwohl seit den frühen 90ern mit seinem Imprint des wieder auferstandenen Neo-Psychedelic-Rock ein fantastisches Album nach dem anderen veröffentlicht. Die Dichte der herumschwirrenden Lines und wabernden Sounds der übereinander geschichteten Instrumente im Dienste eines guten Songs ist phänomenal. Flöten, Streicher, Orgeln, Sitars u.v.m. umgarnt die hypnotisch-repetitiven Drums und präsenten Akustikgitarrenriffmantras, ein Meer aus Sound im Dienste eines guten Songs, über die Newcombe dann seinen psychedelischen Gesang legt. Heuer sollen noch zwei neue Studioalben erscheinen!


Support: LeVent


Vergangene Termine