Pop / Rock

The Bland


Die aktuell wildeste Liveband Schwedens und ihr lang erwartetes Album. Mit dabei: Amber Road und Atlantic Collective.

Der schwedische Freundeskreis The Bland hat mit den Europatourneen der letzten Jahre sowie Festivals, Showcases und starken Streaming-Zahlen schon viel dafür getan, in diesem Sommer als Indie-Hype gehandelt zu werden.

Los ging es im Februar mit der Veröffentlichung der ersten Single "17", die mit karibischem Rhythmus, sommerlichen Chören, Arcade Fire-Streichsätzen und Folk-Pop Melodien nach Pina Colada und Open Airs klingt! Kaum zu glauben, dass dieser leichtblütig anmutende Song, wie auch das restliche Album, in einer kleinen schwedischen Holzhütte bei Stockholm aufgenommen wurde. Im „Röda Paradise“ finden sich noch mehrere dieser Hütten, in denen sich die Stockholmer Kreativszene umtreibt und im Sommer Feste feiert.
Im Frühling folgte mit der Single "Like the Rest" ein unwiderstehlicher Indiepop-Ohrwurm, der den musikalischen Ansatz der Band repräsentiert: Auf der einen Seite stehen die herrlich pointierten Gesangsharmonien und unverkennbaren 60s-Einflüsse, die auf den beiden Vorgängeralben „Strangers on the Side of the Street“ (2014) und „Each Bend I Pass“ (2018) sogar noch präsenter waren. Andererseits besticht „Beautiful Distance“ durch eine moderne, unberechenbare Produktion. Die Akustikgitarre des Co-Songwriters Anton Torstensson weicht in vielen Fällen als Hauptinstrument den fluffigen Synthie-Melodien oder psychedelischen Bandarrangements.

Neben den tanzbaren Indiepop-Songs stehen mit dem Titeltrack, „Wanderer“ oder auch „Babe I’m Down“ wie selbstverständlich Balladen mit poetischem Tiefgang, die dem charismatischen Sänger und Textdichter Axel Öberg aus dem Herzen sprechen und den mitreißenden Livesets eine schöne Dynamik verleihen. Diese Vermengung aus berührend-intimen Momenten, ekstatischen Jams und druckvoll-moderner Indierock-Wucht sieht und hört man so nur äußerst selten. The Bland transportieren ihren Sound live mit höchster Spielfreude, durchdachtem Outfit und reichlich Charme. Was überschwappt und hängen bleibt, ist eine positive Energie, der man sich nur noch ungern entziehen möchte.

http://www.facebook.com/theblandband

Amber Road

Die Band begeistert mit ihrer eigenen Mischung aus Pop und Rock, die immer wieder mit einer Prise Blues, Folk und der einen oder anderen Überraschung gewürzt wird. Wie bei jedem guten Essen kochen auch die vier wiener Musiker Jan Lassy (voc, guit), Sebastian Kierner (guit, voc), Florian Grossmayer (bass) und Mathias Dachler (drums) mit ganz viel Liebe und Begeisterung. Machen sie sich gefasst auf einen Ohrenschmaus à la Amber Road!

https://www.facebook.com/Amber-Road-273746219952831/
https://www.youtube.com/channel/UCS4R3_M6Bf-EznsuLu4sLIA

Atlantic Collective
Atlantic Collective machen Alternative Rock und mögen Bands wie The Strokes, Radiohead und The National. Außerdem spielen sie gerne live und haben keine Lust, sich im Pressetext selbst zu loben. Also kommt vorbei und hört es euch an!

https://www.facebook.com/atlantic.collective.band/
https://soundcloud.com/atlanticcollective


Vergangene Termine