Pop / Rock

The Bandaloop


The Bandaloop sind Barca Baxant & Justin Case. The Bandaloop sind ein Unterfangen, das Elektrizität, Eklektizismus, Elektronik und Entertainment verquirlt. The Bandaloop sind die Antwort auf eine Frage, die in Österreichs Pop-Szene nie laut und deutlich gestellt wurde. The Bandaloop sind zurück.

Aber waren sie je wirklich weg? Wir erinnern uns: die erste, silbrig glänzende EP wurde im Juli 2012 beim Impulstanzfestival präsentiert (und auch gleich konzertant aufgeführt). Es folgte gleich im Anschluss das Stück „Stardoom“ - und im Februar 2013 in logischer Konsequenz die Teilnahme an der nationalen Vorausscheidung für den Eurovision Song Contest. You remember? Stardoom. Die Single „Love Pulls“ mit ihrem aufreizenden Transgender-Video hinterliess schon mehr Eindruck. Und jetzt folgt „Bonfire“, das Debutalbum von The Bandaloop.

Was aber kann „Bonfire“? Elektronische Tanzmusik in die High End-Audio-Sphäre transportieren. Und Traumbilder aus dem Kopf des Hörers/der Hörerin wieder in die Beine jagen. The Bandaloop vermählen das E mit dem U, das Eigenleben der Gedanken und Assoziationen mit der Unausweichlichkeit der Melodielinien und der Beats.

„Space Is The Place“, so lautete einst das Manifest von Sun Ra - und so sehr der Jazz-Freigeist auch in einem anderen musikalischen Kosmos daheim war, so sehr ist die Maxime der künstlerischen Raumergreifung und -Beherrschung auch für das Duo ein Leitmotiv. Folgerichtig gibt es einige Seitenprojekte und Selbst-Neuerfindungen: bei Justin Case ist es das Travellin’ Band-Projekt Nowhere Train, er baut als Theaterkomponist (Saarbrücken, D) aber auch eigenes Equipment. Barca Baxants aktuellste Vision heisst “Biokhraphia”, es handelt sich um eine Theater-Performance (März 2014). Nebstbei ist ein Soloalbum im Werden.

„Bonfire“ klingt nun nach einem wichtigen Fort-Schritt im Reifungsprozess von The Bandaloop. Originalton Case/Baxant: "Wir haben uns bei der Produktion des Albums die letzten Monate darauf konzentriert, die geballte Live-Electropower auch in den eigenen vier Wänden erlebbar zu machen. Das war unser Ziel. Wenn wir vom bisherigen Stil abgekommen sind, dann beabsichtigt. It's what we felt at that time. Still feel.“ Wie intensiv die disparaten Elemente zu einem stimmigen Ganzen, Neuen verschmolzen werden können, wird man bei der Release-Party erfahren. Oder man gibt einer aufregenden Vorahnung - und der ersten Single - den Namen „Bonfire“.


Vergangene Termine