Jazz

The Aristocrats


Eine „Supergroup“ die musikalische Früchte trägt, das sind „The Aristocrats“ ganz ohne Zweifel.

Gitarrenhexer Guthrie Govan, Bassist Bryan Beller und Schlagzeuger Marco Minnemann, erschaffen einen Sound der von Echtheit und Authentizität nur so strotzt.

The Aristocrats, das Debut Album des Instrumental Rock Fusion Power Trios von Gitarist Guthrie Govan (Asia/GPS, Dizzee Rascal), Bassist Bryan Beller (Steve Vai, Dethklok, Mike Keneally) und Schlagzeuger Marco Minnemann (Adrian Belew, UKZ, Necrophagist, H-Blockx, Freaky Fukin Weirdoz), beinhaltet drei Kompositionen von jedem Bandmitglied, welche eine einzigartige Bandchemie erzeugen.

Die individuelle Virtuosität jedes einzelnen Musikers, wird zur Kombination einer agressiven, melodischen und frechen Dynamik.

The Aristocrats wurden nach einem "one-off" Auftritt beim The Anaheim Bass Bash während der Winter NAMM Show im Januar 2011 gegründet.
Für diesen Auftritt haben Marco, Guthrie und Bryan am Abend zuvor einen Durchlauf geprobt. Dieser erste, gemeinsame Auftritt hat das Publikum überwältigt.

Direkt nach der Show meinte Guthrie (welcher gerade das Titelbild der aktuellen Ausgabe des GUITAR PLAYER Magazins zierte), "Die Chemie war einfach perfekt. Das funktioniert. Wir müssen das aufnehmen."

Allerdings gaben sie sich nicht damit zufrieden, die Stücke getrennt von einander, in eigenen Aufnahmestudios einzuspielen-nein, alle haben ihre Häuser verlassen (London, England, Nashville, USA; SüdKalifornien, USA) und haben sich nach Chicago, USA bequemt um alles zusammen aufzunehmen. Die Arbeit hat knapp 2 Wochen gedauert.

Die Musik hat alle ihre Einflüsse verschmelzen lassen: 70er Jahre Fusion wie Return To Forever bis Prog wie King Crimson oder UK bis Moderne Instrumental Rock wie Steve Vai oder Joe Satriani bis Groove Metal wie Rage Against The Machine bis Absurdity wie Frank Zappa.

Bassist Beller hat gesagt, "wir haben unsere unterschiedlichen Einflüsse als Inspiration für einander zu schreiben genutzt. Ich habe ´Sweaty Knockers´ speziell für Guthrie geschrieben um Spass zu haben, während Guthrie ´I Want A Parrot` mit einer führenden Bassline schrieb.
Was Marco´s Material angeht sind wir schon froh mithalten zu können; der Typ ist wirklich der Wahnsinn!"

Mit frechen Songtiteln wie Minnemann´s “Boing!...I’m In The Back” (basierend auf einer wahren Begebenheit in Russland, die man so in der Öffentlichkeit gar nicht ausführen kann) und "Blues Fuckers” (wobei der Song, sich in jeder nur erdenklichen Art und Weise der Blues Form dreht und wendet, die man sich vorstellen kann) und Beller´s Table-Dance Rockernummer "Sweaty Knockers", inspirierten Govan sofort die Band The Aristocrats zu nennen, nach dem berühmten, infamen, dreckigen Witz und dem gleichnamigen Film . So waren The Aristocrats geboren.

"Wir haben einen lauten & rauchigen Rock Vibe und einen musikalischen Humor,den so manche andere Musikprojekte vermissen lassen."

2013 war nicht nur das Jahr in dem die Aristocrats ihr zweites Album "Culture Clash" herausbrachten, auch war Guthrie Govan als Gitarrist für STEVEN WILSON (Porcupine Tree) auf ausverkaufter Welttournee, sowie Bryan Beller und Marco Minneman, die mit JOE SATRIANI als Bassist und Schlagzeuger auf weltweiter Tour waren.

In der zwischenzeit hatten die Aristocrats auch noch genügend Zeit, um eine US Tour zu absolvieren - jetzt kommen die Aristicrats erstmalig zu ihrem einzigen Österreich Konzert ins Bluesiana um ihr neues Album "Culture Clash" vorzustellen.


Vergangene Termine