World Music

Tenores di Bitti / Khukh Mongol


Beim Erklingen ihrer Musik fühlt man sich in vergangene Zeiten zurück versetzt. Der Gesang der Urahnen, Hirten oder Nomaden, die versuchen, die Laute der Natur nachzuahmen. Sowohl die sardischen Tenores di Bitti als auch Khukh Mongol aus der Mongolei sind Botschafter der alten, noch lebendigen Musiktradition ihres Landes und präsentieren zwei unterschiedliche Ausprägungen des Obertongesangs.

Direkt aus dem Herzen Sardiniens, der Stadt Bitti in der Region Barbagia, kommen die Tenores di Bitti "Mialinu Pira". Ihre polyphonen Lieder sind profane Gedichte über die Hirten und deren Einsamkeit in der Verbundenheit mit der Natur oder Religion. Doch die Tenores singen sich auch mit dunkler Stimme durch leise Liebeslieder. Die Liedtexte sind alle auf Sardisch. Mittlerweile feiern die Tenores mit ihren Auftritten in ganz Europa große Erfolge - 2001 sangen sie beispielsweise beim Weihnachtskonzert für den Papst neben Künstlern wie Randy Crawford.

In Bezug auf ihr Herkunftsland, das als Land des blauen Himmels bekannt ist, nennt sich die Gruppe Khukh Mongol, Blaue Mongolei.

Das Repertoire der 1997 gegründeten Formation umfasst traditionelle Instru-mentalmusik, Lieder und Tänze und insbesondere den klassischen Khöömii (Oberton- bzw. Kehlkopfgesang).
Während der vergangenen 10 Jahre hatte Khukh Mongol viele Auftritte in ganz Westeuropa und asiatischen Ländern. Einen besonderen Eindruck hinterließen sie bei der Weltausstellung/Expo 2005 in Aichi, Japan und auch bei der Expo 2008 in Saragossa, Spanien.

TENORES DI BITTI
Omar BANDINU - Bassu
Marco SERRA - Contra
Bachisio PIRA - Oche, Mesu Oche
Arcangelo PITTUDU - Oche, Mesu Oche

KHUKH MONGOL
Erdenebold DASHTSEREN - Limbe, Gesang
Zolzaya BOLDBAATAR - Morin Khuur (Pferdekopfgeige)

Siehe auch: khukh-mongol.com
http://www.tenoresdibitti.com


Vergangene Termine