Theater

Teatro Zappa - Magonza


„Magonza“ gibt keine Antworten, doch zeigt es Kindern und Erwachsenen, dass wir den Tod mittels Geschichten ins Leben holen und ihm dadurch etwas von seinem Schrecken nehmen können.

Drei Kinder versuchen dem Tod auf die Schliche zu kommen - mittels der Geschichte des Königs von Magonza, die sie während einer Beerdigungsfeier erfinden. Die Furcht vor dem Tod bringt den König von Magonza mit Hilfe zweier Gelehrten dazu, den Tod einzusperren.

Doch in den kommenden Jahrzehnten gerät die „alte“ Ordnung aus den Fugen und das Volk gehorcht nicht mehr und wird angesichts der Unendlichkeit des Lebens gelangweilt und müde. Der Tod muss wieder freigegeben werden. Vor seinem Tod gelangt der König zur Einsicht, dass der Tod zum Leben gehört. Das mehrsprachige Theaterstück, in dem Theater, Poesie und Komik aufeinandertreffen, setzt sich auf originelle Art und Weise mit dem Tabuthema auseinander. Dabei lässt es verschiedene Deutungen zu.

Mit: Evi Unterthiner, Jordi Beltramo, Claudia Bellasi

Regie: Giovanni Zurzolo

Dauer: 60 Minuten mit Nachbereitung ca 70 Min


Vergangene Termine