Theater

teatro caprile: Rudolf Wacker - Ein Künstlerleben in der Ersten Republik


Die aktuelle Sonderausstellung des vorarlberg museums „Wacker im Krieg. Erfahrungen eines Künstlers" wird zum Schauplatz einer neuen Produktion des teatro caprile.

Der intime Theaterabend lässt den Bregenzer Maler Rudolf Wacker (1893-1939) inmitten seiner Bilder lebendig werden. Das Publikum begleitet die Schauspieler durch das Gefangenenlager in Tomsk oder besucht Wackers Atelier in Bregenz. Es begegnet einem lebenshungrigen und gleichermaßen verzweifelten Menschen, der unter wirtschaftlicher Not ebenso leidet wie unter dem menschenverachtenden Nationalsozialismus. Nicht nur in seiner Kunst rebelliert Wacker gegen die Politik und Gesellschaft der Zwischenkriegszeit. Das teatro caprile, das sich auf die Bearbeitung historischer Stoffe spezialisiert hat, feiert mit dieser Produktion sein 25-jähriges Bestehen.

Aufführungen: 25. 9. (ausverkauft), 26. 9., 27. 9., 28. 9., jeweils 19 Uhr. Eintritt 20 Euro. Anmeldungen: [email protected], Tel. 05574 46050


Vergangene Termine