Tanz

Tanz ist ....Günter Marinelli - ENTkalben


Er ist zurück…
Edmund Kalb – Künstler, Denker, Unerwünschter.

Im Mittelpunkt dieser choreografischen und szenischen Auseinandersetzung mit dem in Dornbirn geborenen Künstler Edmund Kalb (1900 – 1952) steht sein Lebenswerk, insbesondere seine Darstellungen von menschlichen Gesichtern.

Die 2002 uraufgeführte Performance wird aus aktuellem Anlass neu adaptiert.

Nach der Vorstellung findet ein Gespräch mit dem Künstler und einem Zeitzeugen statt. Moderation: Dr. Rudolf Sagmeister.

Performance, Choreografie: Günter Marinelli
Ton, Licht, Video: Hansjörg Fauland
Produktion: tanz ist 2002
Spieldauer: ca. 45 Minuten ohne Pause

Im Foyer wird eine Dokumentation zur Rezeptionsgeschichte Kalbs anhand der zu ihm erschienen Publikationen ausgestellt.


Vergangene Termine