Tanz · Theater

tanz_house herbst 15 – Luan de Lima


Was siehst Du gerade? Was wird wohl als nächstes passieren? So viele Bilder haben wir bereits mit unserer eigenen Vorstellungskraft geistig vorgefertigt. Können wir dieselbe Vorstellung haben oder wenigstens denselben Ausgangspunkt finden? Wann fängt es an und wann hört es auf? Können wir uns in der gleichen Wahrnehmung begegnen, wenn wir dieselbe Information erhalten? Und wie lange können wir in unserer Vorstellung dieselbe Fantasie teilen?
Diese Geschichte wird dich zu dem führen, was du wahrnehmen wirst.

Luan de Lima
Geboren 1989 in Brasilien, abgeschlossenes Tanzstudium am SEAD in Salzburg. Während des Studiums Arbeit mit zahlreichen verschiedenen Choreografen, u.a. Anton Lachky, Nigel Charnock und Robert Clark. Außerdem Mitarbeit an den Stücken „Boys don’t cry“ und „Ménage“. Derzeit arbeitet Luan mit der cieLaroque und als freischaffender Tänzer.


Vergangene Termine