Theater

Tanz die Architektur


In einer Performance sollen Tanz und Architektur einander in ihrer Ausdrucksform erweitern.
Bei dem Projekt X-on, einer Zusammenarbeit zwischen bildendem Künstler Franz West und Tänzer Ivo Dimchev „benützt“ Dimchev West’s „Passstücke“ als Antagonisten für seinen Tanz. Durch die körperliche Auseinandersetzung mit dem unbekannten Objekt, dessen Funktion erst im Tanz gefunden werden muss, macht Dimchev die Performativität und skulpturale Beschaffenheit der an organische Formen erinnernden Objekte in einer neuen und überraschenden Weise sichtbar.

Die Performativität eines Raumes oder Raumfragmentes ist im Grunde nicht von der körperlichen Erfahrung des Benutzers zu trennen. Dieser körperliche, emotionale Eindruck entzieht sich jedoch jeglichen Mitteln der konventionellen Architekturdarstellung.


Vergangene Termine