Alte Musik · Klassik

Tanja Vogrin, Sopran & Hopkinson Smith, Laute


Warum klingt englische Musik aus dem „Golden Age“ eigentlich so frei und ungezwungen? Vielleicht weil die Engländer schon früh jede Form von Sklaverei abschüttelten: die Leibeigenschaft der Bauern, die kirchliche Bevormundung aus Rom, die militärische Bedrohung durch Spanien und Frankreich.

Von der schönen Freiheit der Elisabethanischen Zeit erzählte Anthony Holborne in seinen munteren Lautenstücken. Hopkinson Smith fügt einige Lieder hinzu, die sein amerikanischer Urururur-Großvater Francis Hopkinson, einer der Unterzeichner der amerikanischen Unabhängigkeitserklärung, dem ersten Präsidenten der Vereinigten Staaten widmete.

Programm:

The Golden Age – Musik für Laute solo von Anthony Holborne, John Johnson, William Byrd u. a.
Francis Hopkinson: Seven Songs (gewidmet George Washington)


Vergangene Termine