Theater

Tamschlag


Komödie von Christine Reiterer

Es muss schon was auf sich haben, das mit dem „…schlag“ bei so vielen Ortsnamen, besonders im Waldviertel: Haugschlag, Bernschlag, Otten- schlag…, zuletzt Braunschlag im ORF und jetzt auch noch Tamschlag.

Kommt es wirklich vom Schlagen (Roden) der Bäume? Oder wird da auf andere Weise geschlagen, mit Eigenbrötlerei, Aufmüpfigkeit, mit Hinterlist, mit Aufbäumen gegen all die Tristesse, die in so einem verlassenen Dorf wie Tamschlag herrscht. Warum es keine Männer mehr in diesem Tamschlag gibt, hat seine Gründe. Beim Leichentrunk eines der letzten männlichen Wesen schmieden die „Tamschläger Weiber“ einen Plan. Männer müssen her, und das um jeden Preis. Man darf die Zähigkeit und das Durchsetzungsvermögen von Waldviertle- rinnen nicht unterschätzen, noch dazu wenn sie von „zuagroastn Weibsbildern“ animiert und unterstützt werden.
Ob die so heiß ersehnten „Mauna“ wirklich das Gelbe vom Ei sind, wird sich in diesem köstlichen Stück ja weisen.

Besetzung:
Theresia Müller,
Bürgermeisterwitwe - Heidrun Tschakert
Elisabeth Hofbauer,
Fleischhauerwitwe - Christine Reiterer
Margarete Lehner,
Bäuerin, geschieden - Veronika Schmidt
Karin Lehner,
Tochter von Margarete - Lilian Kaufmann
Josefine Berger, Hutmacherin - Eveline Winter
Maria Thaler,
Versicherungsbeamtenwitwe - Martina Steindl
Birgit Hofer,
Friseurin, geschieden - Annemarie Brunner
(Sept. 2014 - Elisabeth Datler/Laura Ozlberger)
Eva Kubankova,
Konditormeisterin, Witwe - Iveta Mahringer
Julia Kronsteiner,
Musikerin und Tänzerin - Nicki Nebauer
Sepp Klinglhofer,
Wirt, verwitwet - Willhelm Kainz


Vergangene Termine