Jazz · Diverse Musik

Tamara Obrovac Quartet


Mit „Ulika Revival“ ging die kroatische Sängerin, Komponistin und Texterin Tamara Obrovac ein seltenes künstlerisches Wagnis ein, ihr 1998 eingespieltes, ihrer Großmutter Ulika gewidmetes Album mit der ursprünglichen und seit 2011 wieder bestehenden Besetzung „neu“ einzuspielen. Der Bandleaderin Tamara Obrovac steht mit Matija Dedić ein wichtiger künstlerischer Partner gegenüber, der ihre Stücke in seinem zwischen Folklore und Moderne stehenden melodischen Klavierspiel verwurzelt und stärkt. Auf dieser von Žiga Golob am Kontrabass und Krunoslav Levačić am Schlagwerk getragenen, leichtfüßigen rhythmischen Basis kann Obrovac ihre von der warmen Farbe der kroatischen Sprache getragene Stimme wirkungsvoll ausspielen.

Ihre Textinterpretationen und hymnischen Gesänge mischt sie mit ihrem ganz speziellen Jazz-Scat im heimatlichen Idiom, der ihr Konzept eines intensiven Erinnerns und dem Erzählen von persönlichen Geschichten in den Herzen ihrer ZuhörerInnen verankert und diese zu berühren versteht; eine gelungene Wiederbelebung, die den zeitlosen „Spirit“ dieser Werke auch nach fünfzehn Jahren einzufangen weiß. (Concerto)

Tamara: Obrovac: vocals
Matija Dedic: piano
Ziga Golob: bass
Krunoslav Levacic: drums

Ein Konzert im Rahmen des Festival der Kroatischen Musik in Wien
http://www.mic.hr


Vergangene Termine