Vortrag

Tag der Toten - Dia de los Muertos


Zum 10. Mal findet das Fest zum Tag der Toten statt. Bei dieser Tradition, die ihren Ursprung in Mexiko hat, geht es darum sich in einer Gemeinschaft und mit Freude an Verstorbene zu erinnern. Gemeinsam bauen wir ein mit Speisen, Früchten und Blumen geschmücktes „Ofrenda“ im prähispanischen Stil. JedeR kann Fotos von ihren/seinen verstorbenen FreundInnen oder Verwandten mitnehmen, eine Kerze für sie entzünden, Blumen und Dinge, die die Verstorbenen gemocht haben (z.B. Bier, Kaffee, Essen, Süßigkeiten, Spielsachen, CDs, Bücher,...) mitbringen und auf die Altäre legen. Am Ende des Abends werden die Altäre wieder abgebaut und gemeinsam wird gegessen und getrunken.
Dieses Jahr ist der Hauptaltar (ofrenda) den Geschwistern Scholl gewidmet, die die Devise: Wenn Unrecht zu Recht wird, wird Widerstand zur Pflicht“ gelebt haben und für Menschenrechte und Menschenwürde gekämpft haben.

Es gibt Vorträge zu mexikanischen Traditionen zum Tag der Toten und zum Leben von Hans und Sophie Scholl. Bunt gestaltet und umrahmt wird der Abend mit Musik, betreutem Kreativprogramm für Kinder und Kunst- und Kulturevents.

WUK, Währinger Straße 59, 1090 Wien/Initiativenräume, Stiege 5, 1.Stock
1.November 2018, 15:00-19:30
Eintritt frei


Vergangene Termine