Klassik

Szenen von Liebe & Abschied


Wahrscheinlich war Brahms‘ Unfähigkeit zu einer festen Bindung, wie bei vielen anderen Künstlern auch, die Quelle, die Liebe in so vielen und unterschiedlichen Facetten darzustellen. U. a. als qualvollen Zustand, als glückliche Vereinigung oder als Trennung; all diese Formen begegnen uns in den ausgewählten Liedern.

Goethe hatte über die Sammlung volkstümlicher Dichtungen, die Achim von Arnim und Clemens Brentano unter dem Titel „Des Knaben Wunderhorn“ 1806 veröentlichten, sinngemäß Folgendes geäussert: „Dieses Büchlein sollte in jedem Hause zu finden sein. Am besten allerdings auf dem Klavier eines Meisters der Tonkunst, um den darin enthaltenen Werken neue bedeutende Melodien hervorzulocken.“ Knapp ein Jahrhundert später folgte Gustav Mahler diesem Rat und nimmt sich 12 dieser Texte an.

Herausgekommen sind in der Tat bedeutende Melodien, die auch Mahlers symphonisches Schaffen beeinflusst haben. Seine Umsetzung der Texte ist zuweilen so plastisch, dass der Schritt von der akkustischen Welt über eine visuelle Phantasie zu realen Bildern nur allzu nahe liegt. In dieser Inszenierung wird dieser Schritt mit den folgenden Liedern unternommen. Es ist kein Zufall, dass die Tournee am Wörthersee beginnt. Beide Komponisten haben über einige Jahre ihres Lebens dort die Sommermonate verbracht und bedeutende Werke geschaffen.


Vergangene Termine