Klassik

Synagoga et Opera - Eine musikalische Reise zwischen zwei Welten


Konzert mit Prof. Andor Izsák und Shmuel Barzilai -Synagoga et Opera - Eine musikalische Reise zwischen zwei Welten
Die Musik der Synagogen und die Welt der Opernmusik beeinflussten sich im 19. Jahrhundert gegenseitig sehr stark: Komponisten wie Franz Schubert, Giacomo Meyerbeer, Jacques Fromental Halevy, Gioacchino Rossini und andere schrieben für die Synagoge Werke, die heute freilich nur noch wenigen Kennern bekannt sind. Umgekehrt waren viele jüdische Kantoren auch Stars der Opernbühne: Jan Peerce, Israel Alter, Richard Tucker und Alexander Kipnis traten in Synagogen und auf den Bühnen der Welt gleichermaßen auf.
Prof. Andor Izsák (Orgel, Klavier und Moderation), Ehrenpräsident der Siegmund Seligmann Stiftung in Hannover, und Oberkantor Shmuel Barzilai (Gesang) zeigen in einem gemeinsamen Konzert, wie ähnlich sich diese musikalischen Welten sind und wie sie aufeinander wirkten.


Vergangene Termine