Theater

Symposion Theater & Bild & Ton - Shubumkin - Der Fisch im Mond


Eine Werkstattaufführung des Symposions Theater & Bild & Ton

Shubunkin, ein junger Goldfisch, wird in einer Vollmondnacht von einem Mondstrahl aus seinem Teich gezogen. Plötzlich verändert sich seine Perspektive. Er sieht alles von oben, den Teich, seine Fischverwandten, die Bäume die Häuser, die Stadt. Die Reise endet jedoch abrupt. Der Mondstrahl lässt ihn fallen und wirf ihn in einen Hof. Zwei Katzen wären gerade bereit, ihn zu fressen, werden jedoch von einer Frau gestört, die mit einer Mülltonne in den Hof zurückkehrt. Shubunkin wird gerettet und von den Kindern der Frau in seinen Teich zurückgebracht. Er ist jedoch nicht mehr derselbe. Er hat ein großes Abenteuer bestanden, ist geflogen, hat zwei Katzen in die Flucht geschlagen und weiß jetzt, dass der Teich nicht das Ende der Welt ist. Aber am Ende fragt er sich doch, bin ich das, oder ist das ein anderer, oder wer bin ich wirklich?

Text: Christine Rinderknecht, Mitwirkende sind die Teilnehmer_innen des Symposions.


Vergangene Termine