Literatur · Klassik

Symphonieorchester der Volksoper Wien & Vienna Clarinet Connection


Stellen Sie sich vor, Sie sind im heißen Sevilla! Die Sonne bringt die Pflastersteine zum Glühen, Erotik liegt in der Luft. Da betritt sie die Szene: Carmen, Sinnbild der wilden, freien und selbstbestimmten Frau. Doch dann singt sie nicht – ihre feurige, leidenschaftliche Musik erklingt auf vier Klarinetten.

Später betritt ein Gefängniswärter namens Frosch das Podium. Eigentlich ein Schauspieler, der den Frosch so oft gespielt hat, dass er selber beinahe zum Frosch geworden ist. Er nimmt Sie mit nach Wien in die goldene Blütezeit der Operette. Im Gartensalon des Prinzen Orlofsky wird gefeiert, als gäbe es kein Morgen, bis alle sich dort wiederfinden, wo er, der Frosch, zuhause ist: im Gefängnis. Die vier Klarinettisten nehmen Sie gemeinsam mit dem Symphonieorchester der Wiener Volksoper unter der Leitung von Guido Mancusi und Robert Meyer als Sprecher mit auf eine Reise in die Opernwelt.

Virtuos, rhythmisch pulsierend und samtweich malt die vienna clarinet connection die wohlbekannten Melodien in neuen Farben. Robert Meyer, Direktor der Volksoper Wien und damit Schirmherr des begleitenden Orchesters, erzählt die Geschichte der Carmen und schlüpft in die Rolle des Frosch. So haben Sie Oper noch nie gehört! Komplettiert werden die Fantasien über Carmen und Fledermaus durch die Rhapsodie España von Emanuel Chabrier und eine von spanischem Flair inspirierte Uraufführung aus der Feder von Guido Mancusi.

Buch von Angelika Messner: »Come una fantasia: ...stellen Sie sich vor...«

Programm:

Emmanuel Chabrier
Espana-Walzer
Georges Bizet
Ouvertüre zu »Carmen«
Pablo de Sarasate
Carmen-Fantasie op. 25 für Violine und Klavier
(Bearbeitung für Klarinetten und Orchester von Helmut Hödl)
(Pause)
Guido Mancusi
Tonspiele / festliche Fantasie für Orchester
Johann (Sohn) Strauß
Fantasie aus »Die Fledermaus«
(Bearbeitung für Klarinetten und Orchester von Wolfgang Kornberger; Erzähler: Robert Meyer)


Vergangene Termine