Diverses

Suzanne Treister - Supper for Snowden


Supper for Snowden ist eine Benefizveranstaltung für den US-amerikanischen Informaten und NSA-Enthüller Edward Snowden. Statt aus London anzureisen, wird Suzanne Treister ihr Honorar und Reisebudget an Avaaz spenden – jener aktivistischen Internet-Plattform, die eine Petition an die brasilianische Regierung initiiert hat, um Snowden permanentes Asyl zu gewähren.

Während des Essens, dessen Gerichte Snowdens Namen buchstabieren, hält Suzanne Treister via Skype einen Vortrag zu ihrem aktuellen Projekt HEXEN 2.0 (www.suzannetreister.net/HEXEN2/HEXEN_2.html).

Anschließend gibt es die Möglichkeit Fragen zu stellen. Die Gäste werden aufgerufen, an Avaaz zu spenden und die Petition zu unterschreiben: www.avaaz.org/de/send_snowden_home_loc/?slideshow

Nach Aufenthalten in Australien, New York und Berlin lebt Suzanne Treister zurzeit in London. In den 1980er Jahren war sie als Malerin bekannt, beschäftigt sich allerdings seit Anfang der 1990er mit digitalen /webbasierten Medien, schuf Arbeiten über neue Technologien und entwickelte fiktive Welten und internationale kollaborative Organisationen. Treister arbeitet mit unterschiedlichen Medien, wie Video, Internet, interaktiven Technologien, Fotografie, Zeichnung und Gouache. Ihr umfangreiches Werk nutzt exzentrische Narrative und unkonventionelle Forschungsmethoden um Strukturen von Macht, Identität und Wissen offenzulegen. Ihre Projekte entwickeln sich oft über mehrere Jahre und umfassen fantastische Reinterpretationen von Systematiken und Geschichten, welche die Existenz von heimlichen – gesellschaftlichen, militärischen oder übersinnlichen – Kräften suggerieren.

Supper Club, kuratiert von Boris Ondreička und Nadim Saman, ist eine hybride Plattform, in der kuratorische Handlungen zeitweise im Café Restaurant Die AU stattfinden.

PREIS
29€

RESERVIERUNG
T +43 1 342 655
[email protected]


Vergangene Termine