Klassik

Suyang Kim / Marcus Pouget


Programm:

Claude Debussy: Sonate für Violoncello und Klavier (1915)
Sergei Sergejewitsch Prokofjew: Sonate op.119 für Violoncello und Klavier (1949)
Alfred Schnittke: Sonate Nr.1 für Violoncello und Klavier (1978)

Ich weiß, daß ich beim Anhören eines Werkes eines mir vollkommen unbekannten Komponisten die ersten Male nur das höre, was ich darin hören will. Erst danach fange ich an zu hören, was der Komponist darin gehört hat. (Alfred Schnittke)

Das vorurteilslose wie nicht vorverurteilende Hören ist eine große Kunst und (welt- & genreweit) selten anzutreffen. Komponisten wie Interpreten auf der Bühne als auch im Publikum haben durch das verweigerte nochmalige "danach" für historische Rezeptions-Irrtümer gesorgt.

Erlesene Kompositions-Kostbarkeiten werden den jazz- & improvisationsgeschulten Hörern der Strengen Kammer heute Abend dargeboten. Sehr unterschiedlich Tongesetztes, welches einst und bis heute (nicht nur) auf querdenkende Jazzmusiker gewaltigen Einfluss ausübte…: Herzlich Willkommen! (re_de)

Suyang Kim: Klavier
Marcus Pouget: Violoncello

Eintritt: Pay as you wish an der Abendkassa bzw. 7,50.- € im VVK inkl. Sitzplatzreservierung


Vergangene Termine