Pop / Rock

Superior Street (AUT) & Louis Romégoux (UK)


Freitag, 26. Juni 2015:
Superior Street und Louis Romégoux live im The Super Pub Klagenfurt (ehemaliger Jazzkeller "Kamot")
bei FREIEM EINTRITT!
zum Facebook-Event: https://www.facebook.com/events/920671787955326/






SUPERIOR STREET / Völkermarkt
mit ihrem Debut-Album LONG WAY HOME

Mithilfe von digitalen Helferlein ließe sich im dritten Jahrtausend recht einfach und mühelos Musik 'herstellen'. Auch bedürfte es keiner tiefgründigen Botschaft, um ein Hit zu werden - denn wo die Botschaft fehlt, fällt die Einheit leicht...
Vier Künstler, jahrelang unbemerkt nebeneinander gereift, wollten jedoch mehr. Das Aroma lyrikschwerer Chansons vergangener Tage begleitete sie durch ihre Jugend und ihren Reifungsprozess. Ergebnis davon sind Lieder, die von der Suche nach dem Selbst in einer immer größer werdenden Welt handeln. Von der simplen Ästhetik eines Sonnenuntergangs. Von Liebe und Abschied. Und davon, dass wohl so einiges aus den Fugen geraten ist. Lieder, aufreibend und ergreifend, wie der Schmerz einer Gitarrensaite, die sich ins noch junge, ehrgeizige Fleisch bohrt. Und Klangwelten mit Ecken und Kanten zum daran Festhalten und darin Versinken.
Erklärtes Ziel der vier Musiker war es, das dylan'sche Paradigma der starken Lyrics in Opposition zur starken Melodie außer Kraft zu setzen. Jedoch bedarf es zuweilen nicht vieler Akkorde, um übers Ohr ans Herz zu gelangen. Könnte Musik "bio" sein - so wäre dieses Album ein Musterbeispiel. Kompositionen aus innerem Antrieb, geistig Urahnen des Folks und musikalisch absolut analog. Denn es ist das Knistern und Knacksen einer LP, und kein digitales Kompressionsverfahren, dass es vermag, einen kalten Schauer auf den Rücken zu zaubern und das richtig unter die Haut geht. Der populäre Weg der Gegenwart scheint ein anderer zu sein. Auch wenn dieser hier ein oft steiniger Long Way Home ist - er lohnt sich mit jeder Umrundung der Plattennadel.

http://www.facebook.com/SuperiorStreet

LOUIS ROMÉGOUX / Graz/Sheffield(England)

Halb Franzose, halb Brite, der jetzt in der Südsteiermark, Österreich wohnt, hat sich während der letzten 14 Jahre gerade in der englischen Folkszene einen Namen gemacht. Dieser junge Herr versteht sich ausgezeichnet darauf, der langen Tradition der britischen Folkmusik gerecht zu werden.

Seine Songs handeln von verlorener Liebe, Schiffbrüchigen, der heutigen Politik und Gesellschaft, aber einfach auch von den Momenten, die das Leben lebenswert machen. Wunderbar ergänzt wird diese musikalische Reise durch perkussive Fingerstyle Kompositionen, sowie dem einen oder anderen neuinterpretierten Klassiker. Mit diesem musikalischen Kunstwerk im Gepäck, bespielt er nun nicht nur die Bühnen Großbritanniens, sondern verschafft sich allmählich auch in Italien, Frankreich, Deutschland und Österreich Bekanntheit.

Louis Romegoux versteht es, das Publikum mit seiner durchaus authentischen Performance in den Bann zu ziehen und eine heiter-melancholische Stimmung herauf zu beschwören.

Als Solo Musiker in England hat er Konzerte und Festivals mit prominenten Musikern wie John Smith und Denis Jones (Tour), Patrice, Balthazar, Slow Club, Broadlahn, Ed Prosek, The Veils, Teddy Thompson, Liz Green, Jon Gomm und Arctic Monkeys gespielt.

Im Juni 2013 hat er im legendärem Jazz Club Ronnie Scott's in London gespielt. Seine EPs "Letters" (2013) und 'Milou' (2014) sind jetzt unteranderem auf iTunes, Amazon und Google Play erhältlich.


Vergangene Termine