Pop / Rock

Sum 41


Die Punkrock-Stars aus Kanada feiern mit ihrem hochexplosiven Gemisch aus rasenden Riffs und Sing-along-Melodien für die Ewigkeit späte Posthof-Premiere.

Gleich mit ihrem Debütalbum gingen Sum 41 durch die Decke. "All Killer No Filler" erschien 2001, hielt sich sowohl diesseits als auch jenseits des Atlantiks wochenlang in den Charts, wurde in Kanada, den USA und England mit Platin ausgezeichnet und gilt heute als Meilenstein des Pop-Punk.

Mittlerweile über fünf Millionen Mal verkauft und bei Fans und Kritikern gleichermaßen umjubelt wurde auch "Chuck" (2004). Das Visions-Magazin schrieb damals: "Sum 41 sind wirklich erwachsen geworden und wissen jetzt, wie man Songs schreibt, die gleichzeitig schnell, hart und melodisch sind, ohne sich selbst zu verarschen... Diese fast 45 Minuten sind mit den aktuellen Alben von Green Day und Social Distortion der wahre Soundtrack für einen Sommer, der keiner war." 5 weitere Jahre Pause später haben die Kanadier nach "Screaming Bloody Murder" (2011) nun ihren jüngsten, 6. Longplayer "13 Voices" am Start.

Es ist schon erstaunlich mit was für einer Kreativität und Energie Sum 41 auch nach fast 20 Jahren Bandgeschichte ans Werk gehen und ihre energiegeladenen Punkrock-Hymnen auf die Massen abfeuern. Ihr hochexplosives Gemisch aus rasend schnellen Riffs und Mitsingmelodien für die Ewigkeit bringt sowohl Punk- als auch Metal-Aficionados auf Hochtouren und verwandelt jeden Club in ein Tollhaus. Mit ihrem schier unendlichen Songkanon stellen die Jungs aus Ajax immer wieder eindrucksvoll unter Beweis, dass sie immer noch zu der ersten Liga des Genres gehören und jedes Publikum mitreißen.


Vergangene Termine