World Music

Südwind Straßenfest 2018


Auch 2018 feiert das Südwind das vielfältige Engagement all jener Menschen, die sich für eine bessere Welt einsetzen.

Am Samstag den 26. Mai 2018 ist der Campus der Universität Wien (Hof 1) ab 14:00 wieder Schauplatz eines bunten Festes im Zeichen des kulturellen Austauschs und Engagements für eine bessere Welt. Bei internationalen Klängen und Kulinarik aus aller Welt wird gefeiert und getanzt. Zahlreiche NGOs präsentieren ihre Arbeit und öko-faire Einkaufsmöglichkeiten zeigen Konsum-Alternativen auf.

Initiativen laden zum Austausch

Das Südwind Straßenfest 2018 bietet eine Begegnungszone, um verschiedene Lebenswelten und Kulturen kennenzulernen, sich auszutauschen und gemeinsam zu feiern. Es präsentieren sich über 60 zivilgesellschaftliche Organisationen aus den Bereichen Entwicklungspolitik, Umweltschutz, Menschenrechtsarbeit sowie Kultur und informieren über ihre Arbeit.

Internationales Musikprogramm - [dunkelbunt] DJ Set, Café Olga Sanchez, uvm.

Den ganzen Tag über kann Klängen von internationalen MusikerInnen gelauscht und zu schwungvollen Beats getanzt werden. Von einzigartiger Afro-Soul-Musik der preisgekrönten Musikerin Nkwali aus Simbabwe, über die Synthese von Cumbia-, Balkan- und Jazz-Beats in den Songs von Café Olga Sanchez, bis zu den mitreißenden Rhythmen von [dunkelbunt], einem der vielleicht wichtigsten Global Beat Troubadoure des neuen Millenniums, hält das Musikprogramm für jeden Geschmack etwas bereit.

Neu 2018: Die Themenbühne

Der Fokus des diesjährigen Straßenfestes 2018 liegt auf der inhaltlichen Auseinandersetzung mit globalen ökologischen und sozialen Herausforderungen. Dazu wird es erstmals zusätzlich zur Musikbühne eine eigene Themenbühne mit Impulsvorträgen, Buchvorstellungen und Diskussionsrunden geben. Das Publikum ist eingeladen sich an Diskussionen zu beteiligen und eine Vielfalt an Meinungen zu präsentieren.

Öko-faire Einkaufsmöglichkeiten und Kulinarik

Das Südwind Straßenfest 2018 bietet zahlreiche öko-faire Stände, die zu einem bewussten Einkaufen einladen. Von Fairtade-zertifizierter Mode, über biologischen Honig aus der Region bis zu detailverliebten Kunsthandwerk werden eine breite Auswahl an sozial und ökologisch nachhaltigen Produkten präsentiert. Am Südwind Straßenfest bietet sich die Gelegenheit sich durch zahlreiche Regionen und Kulturen zu kosten. Das kulinarische Angebot umfasst Köstlichkeiten u.a. aus Indien, Afrika sowie Südamerika, und wird keinen Gaumen enttäuschen. Auch VeganerInnen und VegetarierInnen kommen auf ihre Kosten.


Vergangene Termine