Diverses

Südwind Straßenfest


Interkulturelles Begegnen und Feiern mit Weltmusik, Kulturprogramm, Kunsthandwerk sowie Essen und Trinken aus Afrika, Asien und Lateinamerika.

Das Südwind Straßenfest wird seit 1984 vom Verein Südwind Entwicklungspolitik durchgeführt und ist seit vielen Jahren eine wichtige interkulturelle Veranstaltung im Wiener Kulturkalender. Am Straßenfest feiern wir das vielfältige Engagement aller Menschen, die sich auf unterschiedlichste Weise für eine bessere Welt einsetzen.

Auch am diesjährigen Südwind Straßenfest laden mehr als 50 entwicklungspolitische Organisationen, Initiativen und Solidaritätsgruppen zum Austausch, Kennenlernen und Erleben ein und stellen ihre Arbeit vor. An weiteren 50 Ständen werden Kunsthandwerk und Kulinarisches aus aller Welt geboten.
Für musikalische Highlights sorgt ab 16 Uhr BONGOREAGGE. Das international besetzte Power-Reggae-Trio spielt tanzbaren Dub, Ska und Soca. Weiter geht es ab 17:30 Uhr mit VERO LA REINE. Sie kombiniert als eine der Ersten und seit vielen Jahren den Biksu Kammeruns mit dem Jazz Österreichs.

Neu dabei ist dieses Jahr die "NoMoneyZone", welche vom Global 2000 Umweltclub und Vienna-Shares bespielt wird. Unsere BesucherInnen können hier kleine Service-Leistungen, Wissen, sowie Bücher und Kleidung miteinander tauschen.
Auf der Themenbühne wird sich heuer alles um das Europäische Jahr für Entwicklung drehen - mit Podiumsdiskussionen, Kurzfilmen und einem Poetry Slam.

Weitere Highlights:
Bei der Tombola gibt es Gutscheine für ökologische Mode, Freikarten für Konzerte, Kinos und Museen, sowie Bücher und CDs und vieles mehr zu gewinnen. Gastrostände locken mit kulinarischen Spezialitäten aus aller Welt. Mit Henna-Tattoos kommt Farbe auf das Fest und die Haut, und für Spannung wird mit eine Rätselrally per Geocach-System auf dem AKH Gelände zu Ernährung gesorgt.

Wir sind besonders bemüht darum, das Festival umweltschonend auszurichten und veranstalten es heuer wieder als Ökoevent mit einem Schwerpunkt auf nachhaltige Beschaffung und Entsorgung. Das bedeutet z. B. dass es keine Wegwerfprodukte an den Essensständen gibt.


Vergangene Termine