Kunstausstellung

Süd trifft Ost - 4 Exponenten aus Kärnten


Ausstellung Klaus Hollauf, Doris Libiseller, Gernot Schmerlaib und Fritz Unegg.

Vernissage: Dienstag, 15. September 2020, um 19 Uhr

Begrüßung: Christine Todt
Einführung: Gernot Schmerlaib und Fritz Unegg
Eröffnung: GR Mag. Florian Haslwanter

Dauer der Ausstellung: 18. – 27. September 2020
Am 27.9. um 16.30 Uhr liest Gernot Schmerlaib aus seinem Buch „Bruchwellen“

Vor 100 Jahren fand die Volkstabstimmung über einen Verbleib Südkärntens bei Österreich statt. Verbleiben oder gehen. Das trifft auch auf die nachfolgenden Kunstschaffenden zu. Dasselbe Tal als Ursprung an der Lavant in Kärnten. Zwei gingen in den Osten und zwei blieben im Süden. In Baden treffen sie sich wieder.
4 Exponenten – alle aus der Region Wolfsberg – wurden zu dieser Ausstellung eingeladen.

Doris Libiseller stellt in einer archaischen Formensprache ihre keramischen Plastiken vor.
Wie Fundstücke aus vergangenen Zeiten erzählen sie vom Geheimnis des Lebens, vom Werden und Vergehen. Eine Gruppe der Arbeiten haben die Farbe Weiß zum Thema. Diese geflechtartigen Objekte vermitteln Leichtigkeit und Durchlässigkeit.
Geboren 1965 in Wolfsberg – lebt und arbeitet in Pottenstein/Triestingtal
1980 – 1984 Ausbildung an der Landesfachschule für Keramik und Ofenbau Stoob/Burgenland
seit 2000 Mitglied des Kunstvereins Baden
seit 2006 Mitglied bei icca (international contemporary ceramic art)
Klaus Hollauf zeigt in seinen Arbeiten Farbgestaltungen, die von Naturerlebnissen geprägt sind. Die dynamischen Kompositionen leben von spannungsvollen Farbharmonien. Prägnante Striche und Linien ergänzen sein bildnerisches Vokabular.
1957 geboren in Wolfsberg/Kärnten - lebt und arbeitet in Pottenstein/Niederösterreich
1977 – 1984 Studium an der Hochschule Mozarteum, Klasse für Malerei bei Prof. Peter Prandstetter
1984 Förderpreis der Salzburger Landesregierung,
Mitglied des Kärntner und Badener Kunstvereins.
Bei Fritz Unegg steht der Mensch und sein Körper im Mittelpunkt - ohne jegliche Bewertung von Schönheit und Hässlichkeit.
1952 in Wolfsberg, Kärnten geboren, wohnhaft in St. Georgen im Lavanttal
Ab 1998 freischaffend in Keramik und Druckgrafik
Mitglied des Keramischen Kreises Kapfenstein
Kursleiter in Keramischen Tätigkeiten und Druckgrafik
Gernot Schmerlaib arbeitet in den Techniken Malerei, Zeichnung, Objekt und Sprache (Lyrik/Prosa).
1962 in Klagenfurt geboren - wohnhaft in Wolfsberg und Škocjan v Podjuni (St. Kanzian)
Studium der Betriebswirtschaft und Wirtschaftspädagogik in Graz
Mitorganisator des Alpen-Adria-Kunstsymposiums St. Kanzian
Einzelausstellungen und Ausstellungsbeteiligungen im In- und Ausland


Vergangene Termine