Theater

Subway 35


Das Stück „SUBWAY 35“ der Jugendtheatergruppe des Theaters im Keller, spielt, wie der Name schon sagt, in einer Unterführung. Ein Ort, wo man scheinbar ungestört doch immer wieder die seltsamsten Begegnungen hat, ein magischer Ort, der die Protagonisten immer wieder einsaugt und ebenso schnell wieder auszuspucken scheint.

Unter der Leitung von Eva Weutz treffen elf Jugendliche aus fünf vollkommen unterschiedlichen Nationen (Afghanistan, Italien, Nigeria, Senegal, Österreich) aufeinander. Sie alle haben ein gemeinsames Ziel: Das Publikum fernab der allgegenwärtigen Flüchtlingsproblematik ein Stück weit in ihre Geschichten mitzunehmen, ein paar ihrer kleinen und großen Hoffnungen und Träume zu teilen.

Man kann sich vorstellen wie turbulent es zugeht, wenn in mindestens drei Sprachen, unter zusätzlichem Einsatz von Händen und Füßen kommuniziert wird.

Und am Ende entsteht ein mit viel Spaß erarbeitetes Theaterstück, ein bunter Augen- und Ohrenschmaus, in dem alle möglichen Talentansätze der Jugendlichen zum Tragen kommen.

Da treffen moderne Pippi Langstrumpfs auf Möchtegern-Schauspieler, haben Ökoaktivistinnen Probleme mit Kleintierkostümen, da werden Geschäftsideen geboren und wieder verworfen, Sprachbarrieren überwunden, Milieustudien betrieben, Gesangskarrieren gestartet und große Liebesgeschichten dürfen ganz klein beginnen….

Regie: Eva Weutz

Koordination: Daria Haidacher

Gesang/Musik-Betreuung: Alfred Haidacher

Bühne: Alfred Haidacher

Grafitti: Georg Gröchenig

Kostüme: Eva Weutz

Es spielen: Mohammad Abasi, Julia Aldrian, Magdalena Eibel, Julia Eibel, Matthias Dielacher, Alessandra Gandini, Francesco Gandini, Simone Hauser, Lisa Loigge, Brianna Emovon, Amynata Diallo

Wir danken Elisabeth Anninger und den Mitarbeitern von Jugend am Werk für ihr wunderbares Engagement.


Vergangene Termine