Theater

Stummer Schrei Kulturfestival 2018


2004 gegründet, hat sich das Kulturfestival stummer schrei über die Jahre als Fixpunkt und einer der Höhepunkte im alljährlichen Tiroler Festivalreigen etabliert. Mit der Entscheidung das Festival jährlich zu veranstalten und vor allem internationaler auszurichten, hat stummer schrei einen weiteren Meilenstein für die Zukunft gesetzt. Im Rahmen des Festivals hat bereits heuer viel neues Platz. Die Bandbreite reicht von (Volks)theater über Alte Musik bis hin zu zeitgenössischen Spielarten populärer Musik. Dadurch entstehen Kontraste, aber auch unerwartete Verbindungen und Durchdringungen.

Das Volkstheater spielt auch dieses Jahr selbstverständlich eine wichtige Rolle. Der in Wien lebende Tiroler Autor Martin Plattner (geb. 1975 in Zams in Tirol) hat „Die Erben“ exklusiv für das Festival verfasst. „In meinem Stück ´Die Erben´ zeige ich, wie die Gier Menschen im Griff hat. Das Stück handelt von einer Gemeinschaft von Erblassern, Erben und Erblosen. Der Spaß hört sich vor allem bei einer Sache auf: Beim lieben Geld“, sagt der Autor selbst über sein Stück. Regie dabei übernimmt der aus Stumm im Zillertal stammende Schauspieler und Regisseur Roland Silbernagl, der mittlerweile in Deutschland lebt und dort bei großen Theaterproduktionen (u.a. am Theater Bonn und am Staatstheater Mainz) mitwirkt und inszeniert.


Vergangene Termine