Theater

Stories – Wo alles beginnt


In „Stories - wo alles beginnt" steht das Geschichtenerzählen im Zentrum, oder noch mehr die Frage: Wo und wie beginnen eigentlich Geschichten? Was müssen DarstellerInnen auf der Bühne erfüllen, damit beim Publikum Geschichten entstehen? Wie viel Freiraum für die Vorstellungskraft jedes Einzelnen kann bleiben? Was müssen die ZuschauerInnen selbst dazu beitragen?

Nehmt Platz und lasst euch ganz unterschiedliche Geschichten servieren!

Geschichten sind überall - wo man auch hingeht oder hinblickt, ständig werden Geschichten erzählt. Sie sind wie ein Instrument, um der Realität zu entkommen und um sich ihr anzunähern. Geschichten die man hört, sieht oder erzählt, begleiten unser ganzes Leben. Geschichtenerzählen ist ein uraltes Ritual und in allen Kulturen eine essenzielle Form von Kommunikation.

Die drei PerformerInnen verwenden unterschiedliche Lichtobjekte, Musik und das Spiel untereinander als Zutaten. Gemeinsam begeben sie sich auf die Suche nach Spuren und Bildern für mögliche Geschichten. Manche Pfade werden länger betreten, andere verwischt oder plötzlich abgebrochen und entziehen sich so einer eindeutigen Lesbarkeit. Das Publikum bekommt keine fertigen Geschichten aufgetischt, sondern ist vielmehr eingeladen, aus den Eindrücken eigene Geschichten zu finden ...

Besetzung:

Konzept: TWOF2 │ Produktion: dascollectiv | Produktionsleitung: Tanja Miedler | Coaching und Endregie: Georg Blaschke | Bühne und Kostüm: Otto Krause │ Sound: Ulrich Troyer | von und mit: Giovanni Jussi, Rotraud Kern, Maria Spanring


Künstler


Vergangene Termine