Jazz

Steve Kuhn / Buster Williams / Billy Drummond


Steve Kuhn zählt zu den ganz Großen seines Fachs, auch wenn er bei der Nennung der berühmtesten Jazzpianisten niemals an erster Stelle auftaucht.

Der Mann, der schon als Fünfjähriger über die harte "Russische Schule" zum Klavier kam, hat schon sehr früh mit Berühmtheiten des Genres gespielt wie Ornette Coleman, Bill Evans oder Kenny Dorham. Aber spätestens seit Steve Kuhn (für kurze Zeit) Teil des Quartetts des epochalen Saxophonisten John Coltrane wurde, entwickelte er sich selbst zum Star. Zwei weitere Stars begleiten den Mann am Klavier, der gestern 75 Jahre alt wurde: Buster Williams am Bass und Billy Drummond am Schlagzeug. "Kuhn ist wahrlich ein Ästhet der Tongebung. Kaum jemand bringt im Jazz die Musik derart zum Leuchten, das Klavier derart zum Singen. So erweist sich Kuhn wieder einmal als echter Geschichtenerzähler." (Tilman Urbach, Stereo)

Steve Kuhn: piano
Buster Williams: bass
Billy Drummond: drums


Vergangene Termine